Canonical bittet um Spenden

Spenden für Ubuntu

Spenden für Ubuntu

Kristian Kißling
11.10.2012 Canonical bittet Ubuntu-Anwender um einen freiwilligen Obulus, wenn diese die Distribution über die Webseite herunterladen.

Seit neuestem erscheint beim Klick auf den Download-Link auf Canonicals Webseite ein Spendenaufruf, der ein bisschen an die Vorgehensweise beim "Humble Indie Bundle" erinnert. Canonical bittet die Anwender von Ubuntu, einen finanziellen Beitrag zu Ubuntu zu leisen und zwar in Feldern, auf dem man sich Verbesserungen wünscht. Verschiedene Schieberegler decken diese Bereiche ab und lassen den Anwender jeweils einen Betrag setzen, der sich am Ende zu einer Gesamtspende summiert .

Spendenaufruf auf der Downloadseite von Canonical

Klickt man auf den Link "Not now...", lässt sich die Distribution auch weiterhin kostenlos herunterladen. "Ubuntu bleibt auch in Zukunft absolut frei" betont Steve George in einem Blogeintrag, der den neuen Schritt vorstellt. Man wolle es den Benutzern vereinfachen, Ubuntu finanziell zu unterstützen. Wer spenden will, braucht allerdings zur Zeit noch einen PayPal-Account, alternative Zahlungsarten akzeptiert Canonical nicht.

Ähnliche Artikel

  • ElemtaryOS bittet aggressiver um Spenden
    Um die Entwicklung ihrer Distribution finanzieren zu können, bitten die ElementaryOS-Macher vor jedem Download um eine Spende. Wer ElementaryOS kostenlos herunterladen möchte, muss dabei jetzt explizit eine Spende von 0 Dollar eintippen. Dieses hat jetzt wiederum einige Diskussionen ausgelöst.
  • Ubuntu Developer Summit in Brüssel
    Der nächste Ubuntu Developer Summit (kurz UDS) findet vom 10. bis zum 14. Mai 2010 in Brüssel statt. Das gab Jono Bacon, der Community Manager von Ubuntu, in seinem Blog bekannt.
  • Libre Office erhält Spenden und einen neuen Mitarbeiter

    Der Document Foundation gelingt es mit ihrem Open-Office-Fork Libre Office langsam Fuß zu fassen. Zum einen ist das Spendenziel von 50.000 Euro schon fast erreicht, zum anderen hat Canonical sich offiziell zu Libre Office bekannt.
  • Yahoo wird Standardsuche in Ubuntus Firefox
    Zu den Veränderungen von Ubuntu 10.04 gehört, dass Google im Browser Firefox den Platz als Standardsuchmaschine an Yahoo abgibt. Canonical nennt finanzielle Gründe.
  • UbuTab mit 1 TByte-Festplatte
    Auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo bittet derzeit der Amerikaner Nikki Wertish um Spenden für die Produktion eines Tablet-PCs mit Ubuntu als Betriebssystem. Im Gegensatz zu Konkurrenzprodukten gibt es hier eine 1 TByte große Festplatte.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...