Freie Schrift von Adobe

Source Sans Pro inklusive Quellmaterial  veröffentlicht

Source Sans Pro inklusive Quellmaterial veröffentlicht

Andreas Bohle
06.08.2012 Das sonst für seine eher proprietären Produkte bekannte amerikanische Unternehmen Adobe gibt eine Schrift frei, die sich für den Einsatz in Web und Print eignet.

Mit Source Sans Pro veröffentlicht der amerikanische Software-Konzern Adobe, bekannt für Grafikprodukte wie Photoshop oder Indesign, eine Schrift unter einer freien Lizenz. Das Unternehmen stellt die die verschiedenen Schnitte und Stile als Open Type Fonts sowie True Type Fonts bereit. Außerdem stehen die Schriftdaten auf Adobe Typekit und Google Web Fonts bereit, was das dynamische Einbinden in Websites erlaubt.

Adobe selbst plant den Einsatz der Schrift in seinen Open-Source-Applikationen, wie dem Webkit-basierten Editor Brackets. Eine frühere Variante kam bereits im Strobe Media Playback Framework zum Einsatz, dort unter dem Namen Playback Sans. Wer sich für die konkreten Schriftdaten interessiert, um diese als Grundlage für eigene Entwicklungen zu verwenden, den bedient Adobe ebenfalls und stellt diese zum Download bereit. Alle Schriftdaten stehen unter der SIL Open Font License.

Ähnliche Artikel

Kommentare

918 Hits
Wertung: 136 Punkte (11 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...