Linux macht Musik

Sonos Playerbar auf Linux-Basis

Sonos Playerbar auf Linux-Basis

Tim Schürmann
19.03.2013
Sonos vertreibt mit der Playbar einen Lautsprecher mit integriertem Linux-System, das auf Wunsch ohne einen Zuspieler Musik aus dem Internet wiedergibt.

Die Playbar nimmt die Musikdaten entweder über einen Ethernet-Port oder das herstellereigene Drahtlosnetzwerk Sonosnet entgegen. Letztgenanntem liegt ein proprietäres Übertragungsprotokoll zugrunde, das seine Daten mit AES 256 verschlüsselt durch die Luft schickt. Über Sonosnet lassen sich weitere Audio-Streaming-Geräte von Sonos mit der Playbar verbinden. Auf diese Weise können Nutzer etwa ein Musikstück in mehreren Räumen gleichzeitig abspielen oder die Playbar mit weiteren Sonos-Lautsprechern zu einem 5.1-Surround-System aufrüsten.

Primär soll die Playbar als Ersatzlautsprecher für die meist recht einfachen Kollegen eines HD-Fernsehers dienen. Für einen besseren Klang sorgen insgesamt neun nebeneinander angeordnete, kleine Lautsprecher. Die Verbindung zum Fernseher stellt ein Glasfaserkabel her. Die Playbar nimmt dabei auch Audiomaterial in Dolby Digital entgegen. Die Steuerung der Lautstärke erfolgt entweder über die Fernbedienung des Fernsehers oder einer App für Android, iPhone, iPad, OS X oder Windows – obwohl die Soundbar ein Linux antreibt, gehen Linux-Nutzer hier leer aus.

Als Prozessor soll in der Playbar laut engadget.com ein Motorola Power-PC mit 800 MHz zum Einsatz kommen. Die unverbindliche Preisempfehlung für die Playbar liegt derzeit bei stolzen 700 Euro. Weitere Informationen liefert die Produktseite des Herstellers Sonos.

Ähnliche Artikel

  • EasyLinux-Nachrichten
  • Umleitung
    Mithilfe von PulseAudio-DLNA leiten Sie den Sound Ihres Rechners über das Netzwerk auf die Stereoanlage oder den Fernseher. Die aktuelle Version des Programms unterstützt sogar Googles Chromecast-Dongle.

Kommentare

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...