Linux macht Musik

Sonos Playerbar auf Linux-Basis

Sonos Playerbar auf Linux-Basis

Tim Schürmann
19.03.2013
Sonos vertreibt mit der Playbar einen Lautsprecher mit integriertem Linux-System, das auf Wunsch ohne einen Zuspieler Musik aus dem Internet wiedergibt.

Die Playbar nimmt die Musikdaten entweder über einen Ethernet-Port oder das herstellereigene Drahtlosnetzwerk Sonosnet entgegen. Letztgenanntem liegt ein proprietäres Übertragungsprotokoll zugrunde, das seine Daten mit AES 256 verschlüsselt durch die Luft schickt. Über Sonosnet lassen sich weitere Audio-Streaming-Geräte von Sonos mit der Playbar verbinden. Auf diese Weise können Nutzer etwa ein Musikstück in mehreren Räumen gleichzeitig abspielen oder die Playbar mit weiteren Sonos-Lautsprechern zu einem 5.1-Surround-System aufrüsten.

Primär soll die Playbar als Ersatzlautsprecher für die meist recht einfachen Kollegen eines HD-Fernsehers dienen. Für einen besseren Klang sorgen insgesamt neun nebeneinander angeordnete, kleine Lautsprecher. Die Verbindung zum Fernseher stellt ein Glasfaserkabel her. Die Playbar nimmt dabei auch Audiomaterial in Dolby Digital entgegen. Die Steuerung der Lautstärke erfolgt entweder über die Fernbedienung des Fernsehers oder einer App für Android, iPhone, iPad, OS X oder Windows – obwohl die Soundbar ein Linux antreibt, gehen Linux-Nutzer hier leer aus.

Als Prozessor soll in der Playbar laut engadget.com ein Motorola Power-PC mit 800 MHz zum Einsatz kommen. Die unverbindliche Preisempfehlung für die Playbar liegt derzeit bei stolzen 700 Euro. Weitere Informationen liefert die Produktseite des Herstellers Sonos.

Kommentare

1015 Hits
Wertung: 92 Punkte (3 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...