Solus 1.1 veröffentlicht

Solus 1.1 veröffentlicht

Erstes Update

Tim Schürmann
03.03.2016 Die Macher der Distribution Solus haben die Version 1.1 veröffentlicht. Dieses erste Update in der „Shannon“ genannten Versionsreihe bringt kleinere Änderungen an der Desktop-Umgebung Budgie und einen aktualisierten Unterbau mit.

Solus 1.1 liegt die aktuelle Version 10.2.4 der selbstentwickelten Desktop-Umgebung Budgie bei. Neben zahlreichen Fehlerkorrekturen bietet sie aktualisierte Übersetzungen. Darüber hinaus haben die Entwickler Probleme bei der Anzeige von Symbolen behoben. LightDM ersetzt GDM, was gleichzeitig zu einer verbesserten Perfomance führt. Abschließend erhält Budgie ein neues Logo in Form eines kleinen Vogels.

Des Weiteren haben die Entwickler zahlreiche Komponenten aktualisiert. Zum Einsatz kommen jetzt Mesa 11.1.2, X.org 1.17.4 und der aktuellste Nouveau-Treiber. Der Intel X11-Treiber liegt ab sofort immer in der letzten Entwicklerversion vor, wodurch Solus insbesondere Broadwell- und Skylake-Prozessoren berücksichtigt. Anwender dürfen sich zudem über Firefox 44.0.2, Nautilus 3.18.5, Rhythmbox 3.3, Thunderbird 38.6.0 und VLC 2.2.2 freuen.

Solus 1.1 unterstützt von Haus aus Drucker, für HP-Geräte steht das Paket hplip bereit. Der Installationsassistent bietet eine einfachere Einstellung der Zeitzone und erkennt Windows 8 und 10 zuverlässiger. Darüber hinaus haben die Entwickler die Erkennung von EFI-System-Partitionen verbessert und Probleme beim Booten von USB und UEFI behoben.

Sämtliche Neuerungen listet die offizielle Ankündigung auf. Solus 1.1 liegt nur in einer 64-Bit-Fassung vor. Einen Artikel zu Solus gab es zuletzt im LinuxUser 10/2105.

Ähnliche Artikel

  • Aktualisierter Budgie-Desktop und Verbesserungen für Spieler
    Die Macher der Distribution Solus haben die Version 1.2 veröffentlicht. Sie bringt Änderungen am Desktop-Manager Budgie mit, macht das System schneller und möchte mit einigen weiteren Neuerungen vor allem Spielern entgegen kommen.
  • Designer-Rakete
    Solus hat nicht nur oberflächlich einiges zu bieten: Die Desktop-Distribution wartet auch unter der Haube mit vielen Innovationen auf.
  • Schlichte Eleganz
    Ein einfacher Desktop braucht nicht auf einer abseitigen Grundlage zu stehen. Budgie bedient sich aus der Gnome-Welt und bringt trotzdem nur wenig auf die Waage.
  • Ubuntu Budgie soll offizielle Variante werden
    David Mohammed arbeitet derzeit an einem Ubuntu-Derivat, das die Desktop-Umgebung Budgie verwendet. Ende letzter Woche ist nicht nur eine zweite Beta-Version erschienen, die Distribution soll auch langfristig ein offizieller „Flavour“ werden.
  • Consort Desktop Environment

    Die Entwickler der Distribution Solus OS haben mit dem Consort Desktop Environment einen eigenen Gnome-Fork ins Leben gerufen, der Anwendern den klassischen Desktop-Look bieten soll.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...
thema ändern
a b, 29.05.2016 16:34, 0 Antworten
Hallo Linuxer zuerst alle eine schönen Sonntag, bevor ich meine Frage stelle. Ich habe Ubuntu 1...
Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 6 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...