Bildschön

Makuba, Fotolia.de
Makuba, Fotolia.de

Solang: Neuer Bildbetrachter in C++

Kristian Kißling
24.06.2009 Wer einen schlanken Bildbetrachter für Gnome sucht, sollte einen Blick auf Solang riskieren, der sich zur Zeit noch im Alpha-Stadium befindet. Als Entwickler der in C++ geschriebenen Software betont Santanu Sinha, es handele sich nicht um einen Klon des in Mono geschriebenen F-Spot.

Beide Programme, F-Spot und Solang, würden Features enthalten, die sich beim jeweils anderen nicht finden. Wichtig sei ihm für seine Software vor allem die Geschwindigkeit: Sie soll auf seinem alten Rechner laufen. Zum Bearbeiten von RAW-Fotos gebe es andere Programme wie RAWStudio, Gimp oder Cinepaint.

Momentan importiert Solang in der Version 0.1 Fotos aus diversen Verzeichnissen und per PTP auch von Kameras und zeigt diese an. Beim Herunterladen und auch danach kann der Anwender diese mit Tags versehen. Er durchsucht die Fotos nach mehreren Dati und Fotoeigenschaften, dazu gibt es eine dunkel gehaltene, recht ansehnliche Oberfläche sowie basale Bearbeitungsfähigkeiten.

Quelle: santanu-sinha.blogspot.com

Das klingt nicht besonders aufregend, was kein Wunder ist, da es sich um die Versionsnummer 0.1 handelt. Version 0.2 befindet sich bereits in Planung. Darin sollen paginierte Views einen Performance-Gewinn bringen und die Browser-Ansicht eine Zoom-Funktion erhalten. Bilder soll man in Version 0.2 auch stapelweise verarbeiten können, zudem wird man bestimmte Bearbeitungsschritte (Umdrehen, Rotieren, Skalieren) rückgängig machen können. Auch den automatischen Export ausgewählter Bilder in ein bestimmtes Verzeichnis soll die Software ermöglichen.

Quelle: santanu-sinha.blogspot.com

Wer die frühe Version 0.1 von Solang testen will, findet den Quellcode der Anwendung hier. Für Ubuntu 9.10 (Karmic Koala) stehen zudem bereits Pakete im Repository bereit.

Ähnliche Artikel

  • Fotofix
    Der Fotomanager Solang steckt zwar noch in den Kinderschuhen, stürmt aber mit großen Schritten in Richtung Volljährigkeit. Die Software wirkt bereits jetzt schnell und handlich.
  • Gnomes F-Spot in neuer Version
  • Was kommt mit Ubuntu 10.10?
    Chrome statt Firefox, Btrfs statt Ext 4, vom Doppel- zum Einzelklick: Für Ubuntu 10.10 stehen einige Änderungen auf dem Plan. Wir zeigen, was die Entwickler momentan überlegen.
  • Shotwell erreicht Version 0.14

    Die Entwickler des Bildbetrachters Shotwell haben offenbar einen Hang zur Lyrik und veröffentlichten ihr Changelog für Version 0.14 in Reimform.
  • Linux-Tipps
    In den Linux-Tipps zeigen wir, wie Sie mit Banshee eine CD rippen, Personas von Firefox einsetzen und mit F-Spot schnell eine Online-Galerie im Picasaweb einrichten

Kommentare

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...