Kostenlos

Softmaker Office 2008 geschenkt

Softmaker Office 2008 geschenkt

Mathias Huber
23.05.2011
Der Hersteller Softmaker verschenkt seine Office-Suite in der Version von 2008.

Gegen Registrierung erhält der Anwender eine persönliche Seriennummer für die Linux- oder Windowsausgabe oder beide. Softmaker Office 2008 für Linux ist als Debian- oder RPM-Paket sowie als Tarball mit Installationsskript erhältlich und eignet sich für Debian, Ubuntu, Suse Linux, Red Hat, Mandriva und weitere Distributionen. Weitere Informationen sowie Zugang zur Registrierung gibt es auf der Softmaker-Office-Homepage.

Die proprietäre Office-Suite besteht aus der Textverarbeitung Textmaker, der Tabellenkalkulation Planmaker und dem Präsentationsprogramm Presentations, mit dem sich ein Artikel aus dem LinuxUser von 2008 beschäftigt. Einen Vergleich von Softmaker und anderen Office-Produkten gibt es ebenfalls nachzulesen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...