Home / Nachrichten / SoftMaker spendet für jeden Download seines kostenlosen FreeOffice

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Debian leicht gemacht
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

SoftMaker spendet für jeden Download seines kostenlosen FreeOffice
Kostenlose Hilfe

SoftMaker spendet für jeden Download seines kostenlosen FreeOffice

12.12.2012 Die SoftMaker Software GmbH hat auch in diesem Jahr wieder eine Spendenaktion gestartet: Für jeden Download des kostenlosen FreeOffice-Pakets spendet der nürnberger Entwickler 10 Cent an ausgewählte Hilfsprojekte. Die Aktion läuft noch bis zum 24. Dezember.

Das komplette Büropaket gibt es unter http://www.loadandhelp.de/. Vor dem Download muss man lediglich seinen Namen, sein Herkunftsland und eine gültige E-Mail-Adresse hinterlegen. FreeOffice enthält die Textverarbeitung TextMaker, die Tabellenkalkulation PlanMaker und das Präsentationsprogramm SoftMaker Presentations. Wie die Namen andeuten, stammen die Anwendungen ursprünglich aus dem großen SoftMaker-Office-Paket, wurden aber vom Hersteller in ihrem Funktionsumfang etwas beschnitten.

Wie oft FreeOffice bereits heruntergeladen wurde, wie viel Geld SoftMaker bereits gespendet hat und welche Projekte damit unterstützt wurden, lässt sich live unter http://www.loadandhelp.de/ verfolgen. Jeden Tag veröffentlicht SoftMaker zudem, welche konkreten Hilfsprojekte unterstützt wurden. Die Spenden fließen dabei über die Plattform Betterplace.org an die konkreten Hilfsprojekte.

Neben der Linux- gibt es auch noch eine Windows-Version von FreeOffice. Alle Programme sollen laut Entwickler reibungslos Microsoft-Office-Dateien öffnen und schreiben können. Die Anwendungen darf man sowohl privat als auch im geschäftlichen Bereich kostenlos einsetzen. Zudem lässt sich für FreeOffice ein Upgrade auf das aktuelle SoftMaker Office 2012 erwerben.

SoftMaker hatte bereits in den vorherigen Jahren ähnliche Spendenaktionen angeboten, so auch 2010 und 2011. Damals gab es SoftMaker Office 2008 umsonst. Was mit den Spenden in den vergangenen Jahren erreicht wurde, kann man auf der Internetseite http://www.betterplace.org/de/companies/softmaker begutachten. Laut Martin Kotulla, Geschäftsführer der SoftMaker Software GmbH kamen bei den Spendenaktionen über 15.000 Euro zusammen. In diesem Jahr hofft er, einen neuen Spendenrekord aufstellen zu können.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share

Kommentare

1183 Hits
Wertung: 96 Punkte (10 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zum Autor

Tim Schürmann

Tim Schürmann

Tim Schürmann ist Diplom-Informatiker und derzeit als freier Autor unterwegs. Mehr Informationen finden Sie auf seiner Homepage unter http://www.tim-schuermann.de.


Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...