Social Desktop Contest
Soziales Engagement

Social Desktop Contest

22.06.2009 Als Anreiz für Entwickler veranstaltet der Gründer von KDEs Social Desktop, Frank Karlitschek, einen Wettbewerb für Desktop-Anwendungen mit einem Netbook als Hauptgewinn.

Gesucht sind Anwendungen, Widgets, Plasmoiden oder Webservices für Desktop-Umgebungen. Zu Grunde liegt das Open Collaboration Services API, das seit kurzer Zeit die Social-Desktop-Idee implementiert. Veranstalter ist das Open-Desktop-Projekt, richtet sich also an alle Linux-Desktops und nicht etwa nur KDE. Als Gewinne sind ein Dell Inspiron Mini 10v und Amazon-Gutscheine ausgeschrieben.

Teilnehmer laden ihren Beitrag, der zwingend unter einer Open-Source-Lizenz stehen muss, bis zum 25. August unter der Kategorie "Social Desktop Contest" auf die Plattform Opendesktop.org. Hier entscheidet dann die Community über Originalität und Innovation der Beiträge. In der Jury, die laut Wettbewerbsbeschreibung auch nur eine einfache Stimme für die Beiträge hat, sitzt zum Beispiel der derzeitige KDE-Vorsitzenden Aaron Seigo, der in seinem Blog weiteren Hintergrund für den Contest gibt.

Vor Kurzem stellte Frank Karlitschek das allererste Widget vor, das mittels des Social-Desktop-API OCS und einer Datenbankanbindung den Desktop zur Tauschbörse für Informationen macht. Die Daten dafür dürfen von anderen Nutzern oder Diensten stammen. Das Linux-Magazin Online hat Karlitschek auf der Akademy 2008, wo er seine Idee erstmals in einer Keynote vorstellte, in einem Video dazu befragt.

Tip a friend    Druckansicht beenden Bookmark and Share

Kommentare