So funktionieren alte Add-Ons mit Firefox 3.0

So funktionieren alte Add-Ons mit Firefox 3.0

Marcel Hilzinger
21.05.2008

Ubuntu 8.04 und Fedora 9 setzen eine Beta-Version von Firefox 3 ein. Leider unterstützt diese viele Add-Ons nicht. Ein kleiner Trick schafft Abhilfe.

Wie die australische Computerworld berichtet [1], reicht es dem neuen Firefox beizubrigen, die Add-Ons nicht auf eine passende Versionsnummer zu prüfen. Dazu öffnet man im Browser die URL about:config und öffnet dann mit der rechten Maustaste das Kontextmenü. Hier wählt man Neu / Boolean und gibt als Typ extensions.checkCompatibility an. Für den Wert wählt man false, damit Firefox die Erweiterungen nicht überprüft.

Beim nächsten Start zeigt Firefox einen Warnhinweis an, das bedeutet, dass alles geklappt hat. Firefox-2-Add-Ons sollten mit diesem kleinen Hack auch unter der neuen Firefox-Version arbeiten. Bei tatsächlich inkompatiblen Erweiterungen kann der Browser allerdings abstürzen. In einem solchen Fall muss man den neu angelegten Eintrag in der Datei prefs.js im Firefox-Verzeichnis von Hand wieder löschen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...