Slitaz GNU/Linux 4.0 ist fertig

Slitaz GNU/Linux 4.0 ist fertig

Genügsame Distribution

Mathias Huber
11.04.2012
Nach rund zwei Jahren Arbeit haben die Entwickler der Distribution Slitaz GNU/Linux die Release 4.0 mit zahlreichen Änderungen fertiggestellt.

Die minimalistische Linux-Distribution kommt bereits mit 48 MByte Plattenplatz und 192 MByte RAM aus und bietet dabei ein grafisches Desktopsystem mit LXDE und Openbox. Daneben lässt sich Slitaz aber auch als Webserver mit Lighttpd oder Apache einsetzen.

In Version 4.0 gibt es rund 1000 neue Softwarepakete sowie Verbesserungen am Paketmanager Tazpkg. Die neue Build-Software Cookutils beschleunigt das Bauen von Softwarepaketen. Neu ist auch das webbasierte Konfigurations- und Administrationstool Tazpanel. Weitere Informationen finden sich in den Release Notes, die auch Upgrade-Informationen enthalten. Das Wiki sammelt einige wenige Errata.

Slitaz GNU/Linux 4.0 steht als Live-CD-Image mit unterschiedlichen Installationsvarianten zum Download bereit. Daneben gibt es auch die Möglichkeit, per PXE und HTTP aus dem Internet zu booten.

Ähnliche Artikel

  • 30 MByte, alles dabei
    Die gerade mal 30 MByte große Distro Slitaz arbeitet nach dem Start komplett im RAM. LinuxCommunity hat sich die neue Version 2.0 angeschaut.
  • Alltagstaugliche Mini-Distribution
    Schlank, schnell und trotzdem voll einsatzbereit – mit Slitaz verwandeln Sie einen museumsreifen PC in eine robuste Arbeitsmaschine.
  • Zweiter Frühling
    Nach Ansicht der Hersteller gehört ein PC heute schon nach spätestens vier Jahren zum "alten Eisen". Dabei erfüllen in der Praxis selbst deutlich ältere Rechner problemlos ihren Zweck, wenn auf ihnen ein schlankes Betriebssystem und entsprechende Software läuft.
  • Distributionen
  • Distribits

Kommentare

Aktuelle Fragen

Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 0 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...
Für Linux programmieren
Alexander Kramer, 25.11.2017 08:47, 3 Antworten
Ich habe einen Zufallsgenerator entworfen und bereits in c++ programmiert. Ich möchte den Zufalls...