Distribution Tails stopft Löcher

Sichrheitsupdate auf 0.22.1 empfohlen

Sichrheitsupdate auf 0.22.1 empfohlen

Mathias Huber
05.02.2014
Tails, ein Live-Linux zur anonymisierten Internetnutzung, ist in Version 0.22.1 erschienen. Sie behebt eine Reihe von Sicherheitsproblemen, ein Upgrade ist den Anwendern daher dringend empfohlen.

Zahlreiche Sicherheitslöcher konnten die Entwickler schlicht durch Aktualisierung auf neuere Programmversionen stopfen. Das gilt für den Webbrowser Iceweasel (24.3.0esr), den Name Service Switch NSS (3.14.5) und den Chatclient Pidgin (2.10.8). Kleinere Icons im Menü des Browsers sollen zudem der Gegenseite das Fingerprinting der Software erschweren.

Daneben gibt es einen neuen Kernel, der die Versionsnummer 3.12.6-2 trägt. Der Tails Upgrader sucht nun automatisch nach Aktualisierungen und schlägt deren Installation vor. Bugfixes bügeln Fehler der Tastaturbelegung, des Installers und im Unsafe Browser aus. Torbutton erhielt ein Update auf Version 1.6.5.3. Außerdem startet der Tor-Browser nicht automatisch, sondern signalisiert dem Anwender zuerst, dass der Anonymisierungsdienst Tor bereit ist. Details finden sich im Changelog.

Tails 0.22.1 steht für die Architektur i386 als signiertes ISO-Image für DVD oder USB-Speicher zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

Kommentare