Adobe-Alarm

Sicherheitsprobleme bei Reader und Flashplayer

Sicherheitsprobleme bei Reader und Flashplayer

Ulrich Bantle
28.10.2010
Adobe muss sicherheitskritische Probleme bei seinen Produkten Flashplayer und Reader einräumen. Es gäbe bereits Exploits für die Lücken, lässt der Hersteller wissen.

Die Sicherheitslücke kann zum Absturz der Programme führen und einem Angreifer möglicherweise die Kontrolle über das System ermöglichen. Adobe macht keine näheren Angaben. Es dürfte sich aber um einen Fehler bei der Bearbeitung von PDFs handeln, die Flash enthalten. Ein Patch sei nicht vor nächster Woche zu erwarten, teilt der Hersteller in seinem Advisory mit. Der 9. November ist für den Flashplayer anvisiert. Nutzer von Adobe Reader und Acrobat müssen sich laut Adobe bis zum 15. November gedulden. Adobe teilt ebenfalls mit, dass es bereits Berichte über Exploits gegen Adobe Reader und Acrobat 9.x in freier Wildbahn gäbe. Der Flashplayer sei davon noch nicht betroffen.

Beim Flash Player sind die Versionen 10.1.85.3 und jünger für alle unterstützten Betriebssysteme Windows, Mac OS X, Linux und Solaris. Auch der Flashplayer 10.1.95.2 und jüngere Ausgaben für Android und die Bibliothek "authplay.dll" im Adobe Reader 9.4 und jüngere sind anfällig. Gleiches gilt für das kommerzielle Produkt Adobe Acrobat (für Windows und Mac zu haben) in Version 9.4 und die meisten Vorgänger.

Auf der sicheren Seite sind Adobe Reader und Acrobat in den Versionen 8.x sowie der Adobe Reader für Android. Diese Ausgaben weisen den Fehler nicht auf. In seinem Advisory gibt Adobe Tipps, wie das Problem bei Reader 9 und Acrobat durch händischen Eingriff (Löschen oder Umbenennen der "authplay"-Bibliothek) abzumildern ist, was allerdings nicht vor Abstürzen schütze, sollte der Exploit zum Einsatz kommen. Bei Linux heißt die betroffene Bibliothek "libauthplay.so.0.0.0".

Ähnliche Artikel

Kommentare
Brauchbare Alternativen zu Flash?
Ugglan , Freitag, 29. Oktober 2010 11:30:51
Ein/Ausklappen

Hallo,

hat jemand von Euch schon eine brauchbare freie Flash-Implementation im Alltagseinsatz? Wenn nicht so viele Internetseiten Flash voraussetzen würden, hätte ich den Krempel von Adobe schon längst runtergeschmissen.

Gruß

Ugglan


Bewertung: 95 Punkte bei 7 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Brauchbare Alternativen zu Flash?
max. (unangemeldet), Freitag, 29. Oktober 2010 12:46:14
Ein/Ausklappen

Silverlight?

duck, renn.....


:-)


Bewertung: 85 Punkte bei 8 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Brauchbare Alternativen zu Flash?
Ugglan , Samstag, 30. Oktober 2010 00:14:48
Ein/Ausklappen

Silverlight... Was erfrecht er sich?! Wohl zu lange in den Mond geschaut, was? Renne er nur, und nehme den Schimmer gleich mit... :-)

*hinterherwerf*

Ugglan

PS: Eigentlich meinte ich sowas wie Gnash oder Lightsparc....


Bewertung: 82 Punkte bei 8 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...