Scientific Linux in Version 5.4 erschienen

Scientific Linux in Version 5.4 erschienen

Red Hat für die Wissenschaft

Mathias Huber
05.11.2009 Die Distribution Scientific Linux, die aus den frei lizenzierten Quellen von Red Hat Enterprise Linux (RHEL) entsteht, ist in Version 5.4. verfügbar.

Mit der Aktualisierung kommt die Distribution, die unter anderem bei der Forschungseinrichtung CERN im Einsatz ist, in den Genuss der Neuerungen in RHEL 5.4. Dazu gehört beispielsweise das Userspace-Dateisystem FUSE. Daneben gibt es WLAN-Treiber für Atheros-Chips. Die Entwickler haben Die Firmware für iwlwifi 5150 neu hinzugefügt und für 3945, 4945, und 5000 aktualisiert. Ein weitere Neuzugang ist die Skriptsprache LUA.

Detaillierte Informationen über die mitgelieferten Softwarepakete finden sich in den Release Notes. ISO-Images von Scientific Linux 5.4 für 32- und 64-Bit-Intel-CPUs stehen auf Mirror-Servern zum Download zur Verfügung.

Ähnliche Artikel

  • Scientific Linux 7.1 erschienen
    Die Macher der Distribution Scientific Linux haben die überarbeitete Version 7.1 freigegeben. Sie basiert auf Red Hat Enterprise Linux (REHL) 7.1 und bietet einige zusätzliche Programme für Wissenschaftler und Forscher.
  • Scientific Linux 5.7

    Scientific Linux, eine Distribution zum Einsatz in Forschungseinrichtungen, ist in Version 5.7 mit aktualisierter Software erhältlich.
  • Scientific Linux 7.0 veröffentlicht
    Das maßgeblich von der amerikanischen Forschungseinrichtung Fermilab finanzierte Scientific Linux liegt in einer neuen Version vor. Es basiert auf Red Hat Enterprise Linux 7 und richtet sich primär (allerdings nicht nur) an Forscher und Forschungseinrichtungen.
  • Updates für RHEL und AUFS

    Die Red-Hat-basierte Distribution Scientific Linux hat ihren Versionzweig 5 aktualisiert.
  • Scientific Linux wird schlanker

    Das für wissenschaftliches Arbeiten ausgerüstete Scientific Linux hat in der jüngst veröffentlichten Version Red hat Enterprise Linux 6.0 (RHEL) adaptiert.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Würde gerne openstreetmap.de im Tor-Browser benutzen, oder zu gefährlich?
Wimpy *, 21.08.2017 13:24, 0 Antworten
Im Tor-Netzwerk (Tor-Browser) kann ich https://www.openstreetmap.de/karte.html# nicht nutzen....
Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...