Lieber den Fork

Schillix 0.7.1i basiert auf Illumos

Schillix 0.7.1i basiert auf Illumos

Mathias Huber
07.09.2010
Jörg Schilling hat sein freies Live-System Schillix in Version 0.7.1i veröffentlicht. Erstmals beruht es auf dem Open-Solaris-Fork Illumos.

Die neue Schillix-Release verwendet einen Illumos-Snapshot vom 3. September, was dem Nevada-Build 147 von Open Solaris entspricht. Schillix 0.7.1i arbeitet auch mit Nicht-US-Tastaturen zusammen, was einer Nachbesserung an "/lib/svc/method/keymap" zu verdanken ist. Der proprietäre Code für die Internationalisierung wurde durch Open-Source-Komponenten ersetzt. Die Locales sind allerdings noch nicht komplett.

Schillix passt erstmals nicht mehr auf eine CD: Es ist ein DVD-Rohling erforderlich. Das ISO-Image steht auf der Schillix-Homepage bei Berlios zum Download bereit. Es ist nun nach dem Algorithmus LZMA2 komprimiert, was sich durch das Suffix ".iso.xz" bemerkbar macht. Weitere Informationen enthält das Release Announcement.

Bei Illumos handelt es sich um Open Solaris abzüglich dessen proprietärer Bestandteile, die derzeit durch freie Software ersetzt werden (wir berichteten).

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...