Zum Geburtstag: Salix Live 13.1.1 erschienen!

Salix OS Projekt feiert einjähriges Bestehen mit neuen Live CDs

Salix OS Projekt feiert einjähriges Bestehen mit neuen Live CDs

Christian Dersch
17.09.2010 Das Salix OS Projekt hat pünktlich zu seinem ersten Geburtstag neue Salix Live Versionen freigegeben. Vor einem Jahr, am 16. September 2009 wurde Salix OS 13.0, die erste Version freigegeben.

Seitdem hat sich viel getan, unter anderem sind eine 64 Bit Version, eine Live CD und später eine LXDE Edition hinzugekommen, auch wurden die GTK+-basierten Werkzeuge zur Systemadministration weitgehend in Python neugeschrieben und erweitert. Dank der Arbeit mehrerer Übersetzer und des Transifex Projektes sind die Werkzeuge nun auch in verschiedene Sprachen, darunter auch Deutsch, übersetzt worden. Ein weiterer großer Fortschritt ist die Einführung von Abhängigkeiten in die Slackware-kompatible Paketverwaltung, dies ist üblicherweise einer der großen Kritikpunkte an Slackware und seinen Derivaten.

Pünktlich zu diesem Anlass wurde das installierbare Livesystem Salix Live auf den Stand von Salix 13.1.1 aktualisiert und erweitert. Neu ist unter anderem das Werkzeug LiveClone, welches das einfache Erzeugen von angepassten Live CDs/DVDs und USB Sticks ermöglicht. Ferner wurde das Installationsprogramm verbessert, welches nun auch die Installation per LiveClone angepasster Livesysteme unterstützt. Desweiteren wurde das Livesystem überarbeitet um eine bessere Performance zu gewährleisten, unter anderem wurde Squashfs auf die Version 4.0 aktualisiert. Die Live Versionen sind derzeit nur in 32 Bit Varianten verfügbar.

Die neue LXDE Liveversion

Salix Live 13.1.1 ist in den zwei Varianten Xfce und LXDE verfügbar, die LXDE Variante ist mit dieser Version neu hinzugekommen. Sie bringt gegenüber der Xfce Variante eine schlankere Softwareauswahl mit. So wurde in der LXDE Variante die Office-Suite OpenOffice.org durch die wesentlich leichgewichtigere Kombination von AbiWord und Gnumeric ersetzt, aber auch der Firefox und GIMP mussten den schlankeren Pendants Midori und mtPaint weichen. Dennoch bringt auch die LXDE Variante die für alltägliche Arbeiten nötige Software mit.

Beiden Versionen gemeinsam ist die Möglichkeit in den Modi Core, Basic und Full zu installieren. Während eine Core-Installation ein grundlegendes Konsolensystem bereitstellt, installiert der Basic-Modus ein System mit einer graphischen Umgebung (je nach Version Xfce oder LXDE), einem Webbrowser (Xfce: Firefox, LXDE: Midori) und den graphischen Werkzeugen zur Systemadministration. Eine Umgebung mit allen wichtigen Programmen des täglichen Bedarfs erhält man hingegen mit dem Full-Modus. Hier werden zusätzlich zum Basic-Modus Anwendungen für Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Multimedia, Bildbearbeitung, EMail und Chatten bereitgestellt.

Zum Umfang beider Versionen gehören unter anderem Kernel 2.6.33.4, Xorg-Server 1.7.7, GTK+ 2.18.9, GStreamer 0.10.29, Python 2.6.4, Wicd 1.7.0, die Entwicklungsumgebung Geany 0.18.1, der Bildbetrachter Viewnior 1.0, SimpleScan 1.0.3, Exaile 0.3.1.2, Claws Mail 3.7.6 und Pidgin 2.7.3, ebenfalls enthalten ist das Brennprogramm Brasero in Version 2.28.3.

Die Xfce Variante liefert ferner Xfce 4.6.1, Firefox 3.6.9, OpenOffice.org 3.2, GIMP 2.6.8, PiTiVi 0.13.4 und Parole MediaPlayer 0.2.0.2 und Evince 2.30.1.

Die LXDE Variante hingegen liefert neben dem LXDE Desktop unter anderem den Webbrowser Midori 0.2.7, AbiWord 2.8.4, Gnumeric 1.10.1, ePDFView 0.17, mtPaint 3.31 und Whaaw! Media Player 0.2.12.

Links:

Salix OS Webseite

Downloads

Benutzerforum

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

WLAN-Signalqualität vom Treiber abhängig
GoaSkin , 29.10.2014 14:16, 0 Antworten
Hallo, für einen WLAN-Stick mit Ralink 2870 Chipsatz gibt es einen Treiber von Ralink sowie (m...
Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 6 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...