Sesam öffne dich!

SEP veröffentlicht weite Teile des Sesam-Codes unter der GPL

SEP veröffentlicht weite Teile des Sesam-Codes unter der GPL

Mathias Huber
25.02.2010 Der Backup-Spezialist SEP stellt weitere Teile seiner Software zur Datensicherung unter GPL. Damit legt er auch das Aufzeichnungsformat der Daten offen.

Der Hersteller veröffentlicht den Quelltext des SEP Sesam Muliplex Stream-Server (SMS) unter GPLv2. Daneben publiziert das Unternehmen API und Commandline-Schnittstellen, mit denen Anwender die Software ansprechen können. Der Linux/Unix-Client ist bereits Open Source.

Georg Moosrainer, Vorstand der SEP AG, erläutert: "Als Folge der gesetzlichen Vorschriften ist es erforderlich, dass Unternehmen und Organisationen die Möglichkeit haben, ihre gespeicherten Daten ohne Dritte auszulesen. Deshalb veröffentlichen wir den Quellcode unserer Server Komponenten. Unsere Anwender erhalten damit die Investitionssicherheit für ihre Speichermedien und die Zugriffssicherheit für ihre Daten."

Das Lizenz- und Vertriebsmodell der SEP-Produkte ändert sich durch die Freigabe allerdings nicht. Komponenten wie der Windows-Client, die GUI und Module für die Anbindung von Datenbanken und Groupware-Servern bleiben proprietär. Einen Überblick über die Open-Source-Komponenten gibt es im SEP-Wiki, im Downloadcenter stehen Quelltext-Tarballs bereit.

Ähnliche Artikel

  • Sep Sesam 3.6 mit Support für Debian Lenny und SLES 11
    Die Firma SEP bietet ihre Backup- und Recovery-Software Sesam jetzt in Version 3.6 an. Zu den Neuerungen gehören eine Kommandozeilen-Schnittstelle und Unterstützung für Hyper-V.
  • Finden statt suchen
    Aufgabe: Finden Sie alle Dateien auf Ihrem Rechner, die Sie per Mailanhang von Ihrem Freund Max bekommen haben.
  • Jo´s alternativer Desktop
    StarTrek-Zeiten sind noch weit entfernt, und Ihr Computer erkennt Sie weder an Sprache noch Fingerabdruck? xdm ist eine zeitgemäße Übergangslösung.
  • Wo steht KDE 4.2?
    Das frisch erschienene KDE 4.2 sieht nicht nur toll aus, sondern bringt auch die von KDE 3 bekannten und geschätzten Fähigkeiten des K-Desktops wieder voll mit. Obendrein bietet KDE 4.2 aber noch viel mehr.
  • KDEs semantischer Desktop
    Über die Dienste von Nepomuk durchsuchen Sie nicht nur flott die Dateien auf Ihrem Rechner: Der semantische Desktop von KDE SC 4.4 hat weit mehr zu bieten.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...
PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 10 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...