Feindliche Übernahme

Robolinux 7.5.1 erschienen

Robolinux 7.5.1 erschienen

Tim Schürmann
07.05.2014 Die auf Debian basierende Distribution Robolinux kommt mit einer für den Betrieb von Windows vorbereiteten VirtualBox. In der neuen Version kann Robolinux sogar direkt eine bereits installierte Windows-Version von „Laufwerk C“ in eine virtuelle Maschine übernehmen.

Ermöglichen soll dies das neue „Robolinux C: Drive to VM Support package“. Es soll vor allem den Windows-Nutzern helfen, die kein Installationsmedium mehr haben.

Darüber hinaus haben die Entwickler den Linux-Kernel aktualisiert und Thunderbird in Version 24 hinzugefügt. Des Weiteren ersetzt der Kazam Screen Caster das alten Screenrecorder-Programm Record My Desktop.

Eine ausführliche Aufstellung aller Neuerungen liefern die Release-Notes auf Sourceforge. Dort stehen auch die ISO-Images zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

Kommentare

1249 Hits
Wertung: 165 Punkte (8 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...