Roadmap zeigt Meego-Entwicklung

Roadmap zeigt Meego-Entwicklung

Da geht's lang

Ulrich Bantle
08.02.2011 Die Entwickler des von Intel und Nokia geförderten freie Linux-Betriebssystem Meego für mobile Geräte haben einen Ausblick auf die Entwicklung im Jahr 2011 gegeben.

Die Meego-Roadmap zeigt für dieses Jahr noch zwei Releases, Meego 1.2 im April und Version 1.3 im Oktober. Das von der Linux Foundation betreute Projekt folgt damit einem im vergangenen Jahr eingeführten sechsmonatigen Release-Zyklus. Die Roadmap ist interaktiv und zeigt für die unterschiedlichen Stacks die fertigen Features und auch die noch ungelösten Probleme.

Historischer Überblick zu Meego-Releases seit der Gründung im Februar 2010.

Meego ist durch den Zusammenschluss des Nokia-Systems Maemo und der Intel-Entwicklung Moblin entstanden. Die Linux Foundation hat die Schirmherrschaft über das Meego-Projekt und verwaltet auch die Markenrechte. Meego besteht aus einem einheitlichen Systemkern, der für diverse Anwendungsszenarien in Referenzimplementationen angepasst zu haben ist. Bei Meego heißen diese verschiedenen Stacks für unterschiedliche Einsatzzwecke wie Smartphones, Fahrzeuginformationssyteme und TV-Boxen User Experiences, kurz "UXs".

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

WLan mit altem Notebook funktioniert nicht mehr
Stefan Jahn, 22.08.2017 15:13, 0 Antworten
Ich habe ein altes Compaq-6710b Notebook mit Linux Mint Sonya bei dem WLan neulich noch funktioni...
Würde gerne openstreetmap.de im Tor-Browser benutzen, oder zu gefährlich?
Wimpy *, 21.08.2017 13:24, 2 Antworten
Im Tor-Netzwerk (Tor-Browser) kann ich https://www.openstreetmap.de/karte.html# nicht nutzen....
Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...