Mehr Rhythmus

Rhythmbox 3.0 erschienen

Rhythmbox 3.0 erschienen

Tim Schürmann
05.09.2013 Die neue Version der Musikverwaltung Rhythmbox bringt einige neue Funktionen mit. Neben einer leicht überarbeiteten Benutzeroberfläche unterstützt sie jetzt auch Composer-Tags.

Eine Fortschrittsanzeige unterhalb der Trackliste verrät unter anderem den Stand eines Imports. Darüber hinaus haben die Entwickler neben der deutschen auch noch viele weitere Übersetzungen aktualisiert und korrigiert. Darüber hinaus haben die Entwickler zahlreiche Fehler behoben. Auch unter der Haube hat sich einiges verändert: Rythmbox 3.0 setzt auf GTK+3 und das GStreamer-Framework 1.0, die Plugins verwenden Python 3. Die Playlist-Einstellungen landen in der Datei playlists.xml.

Eine Liste mit allen Änderungen liefert die Ankündigung auf der Mailingliste. Rhythmbox 3.0 trägt den Codenamen „I Eat Tapes“ und ist auch Bestandteil des kommenden Gnome 3.10.

Ähnliche Artikel

Kommentare