Mehr Rhythmus

Rhythmbox 3.0 erschienen

Rhythmbox 3.0 erschienen

Tim Schürmann
05.09.2013 Die neue Version der Musikverwaltung Rhythmbox bringt einige neue Funktionen mit. Neben einer leicht überarbeiteten Benutzeroberfläche unterstützt sie jetzt auch Composer-Tags.

Eine Fortschrittsanzeige unterhalb der Trackliste verrät unter anderem den Stand eines Imports. Darüber hinaus haben die Entwickler neben der deutschen auch noch viele weitere Übersetzungen aktualisiert und korrigiert. Darüber hinaus haben die Entwickler zahlreiche Fehler behoben. Auch unter der Haube hat sich einiges verändert: Rythmbox 3.0 setzt auf GTK+3 und das GStreamer-Framework 1.0, die Plugins verwenden Python 3. Die Playlist-Einstellungen landen in der Datei playlists.xml.

Eine Liste mit allen Änderungen liefert die Ankündigung auf der Mailingliste. Rhythmbox 3.0 trägt den Codenamen „I Eat Tapes“ und ist auch Bestandteil des kommenden Gnome 3.10.

Ähnliche Artikel

  • Amarok, Juk, Rhythmbox und Beep Media Player
    Bei Audio-Abspielprogrammen fällt die Wahl schwer. Meist ähnliche Oberflächen verbergen sehr unterschiedliche Qualitäten. Wir stellen die wichtigsten Player vor: Rhythmbox für Gnome, die KDE-Vertreter Amarok und Juk sowie Beep, den Nachfolger des Klassikers XMMS.
  • Banshee 1.5.0 bringt Neues
    Mit Version 1.5.0 legt das Banshee-Projekt einen Boxenstopp vor der nächsten großen Version 1.6 ein. Die Software importiert in der neuen Ausgabe automatisch die Rhythmbox-Kollektionen samt Metadaten, fördert die Creative Commons und nimmt der Musiksammlung des Anwenders den Puls.
  • Skolelinux Wheezy erschienen
    Das Skolelinux-Projekt hat eine neue Version seiner Linux-Distribution für Schulen freigegeben. Sie basiert jetzt erstmals auf Debian 7 (Wheezy).
  • Mythbuntu 12.04.3 erschienen
    Das Mythbuntu-Projekt hat die Version 12.04.3 ihrer auf Ubuntu basierenden Media-Center-Distribution veröffentlicht. Das als Grundlage dienende MythTV klettert dabei auf die Version 0.25.
  • Banshee in Version 2.9 erschienen
    Nach einem Jahr Arbeit haben die Entwickler des Musik-Players Banshee eine neue Version veröffentlicht. Die größten Änderungen fanden unter der Haube statt.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...