Rescue is Possible 11.2

Rescue is Possible 11.2

Aufgefrischter Retter

Mathias Huber
29.11.2010
Recovery is Possible (RIP), eine Live-Distribution zur Datenrettung, ist in Version 11.2 mit aktualisierter Software erhältlich.

Zu den aufgefrischten Programmen gehören Htop 0.9, Tar 1.25, Ddrescue 1.14-pre1, Cdrtools 3.01a01 sowie Xfsprogs 3.1.4. Das Changelog enthält die komplette Liste der Updates.

RIP lässt sich von CD/DVD sowie von USB-Medien starten. Auf der RIP-Homepage steht daneben auch eine Variante zum Booten über PXE zur Verfügung, ebenso wie Images mit und ohne X-Server.

Ähnliche Artikel

Kommentare
rescue oder recovery
fetch (unangemeldet), Montag, 29. November 2010 18:53:25
Ein/Ausklappen

Was denn nun?


Bewertung: 276 Punkte bei 48 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 0 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....
Ich habe eine awk Aufgabe und bekomme es nicht so Recht hin
Dennis Hamacher, 10.03.2017 18:27, 1 Antworten
Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen oder mir zeigen wie der Befehl richtig geschrieben wird. Ich...
Unter Linux Open Suse Leap 42.1 einen Windows Boot/ ISO USB Stick erstellen...
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:26, 1 Antworten
Hallo, weiß jemand wie ich oben genanntes Vorhaben in die Tat umsetzen kann ? Wäre echt dankba...
Druckertreiber installieren OpenSuse42.1
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:22, 1 Antworten
hallo, kann mir BITTE jemand helfen ich verzweifel so langsam. Habe einen Super Toner von Canon...