Von kernel.org booten

Remote-Bootdienst BKO nimmt Betrieb auf.

Remote-Bootdienst BKO nimmt Betrieb auf.

Marcel Hilzinger
24.09.2009 Geht es nach dem neuen Projekt boot.kernel.org lassen sich bereits in naher Zukunft praktisch alle Distributionen über's Internet installieren.

Der neue, unter der Domain boot.kernel.org erreichbare BKO-Dienst erlaubt das Booten und Installieren von Linux-Distributionen per Netzwerk. Im Unterschied zum weit verbreiteten PXE-Boot setzt BKO allerdings auf das neuere gPXE, welches auch Support für FTP- und HTTP-Verbindungen mitbringt, sodass sich das für die Installation benötigte Abbild direkt aus dem Internet herunterladen lässt.

Die Liste der unterstützten Distributionen umfasst zurzeit die folgenden Einträge

  • Debian 5.0 Live
  • Ubuntu 9.04
  • Damm Small Linux
  • Knoppix 5.0.1 (Englisch)
  • Fedora 11 Live (im Single-User-Modus)

Das Projekt empfiehlt, zum Booten einen USB-Stick mit BKO zu nutzen, da man darauf auch Daten speichern könne. Das Projekt befindet sich noch in Entwicklung, Tester sollten vor dem Start die Troubleshooting-Seite und die FAQ lesen.

Welche Distro soll's denn sein?

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...