Texmaker 3.4 ist fertig

Reguläre Ausdrücke und neue Menüeinträge

Reguläre Ausdrücke und neue Menüeinträge

Mathias Huber
17.07.2012
Texmaker, ein Open-Source-Editor für Tex- und Latex-Dokumente, ist in Version 3.4 mit neuen Features erhältlich.

Mit der neuen Option "--output-directory=build" kann der Anwender das Verzeichnis für PDF- und Logdateien bestimmen. Die Funktion zum Suchen und Ersetzen unterstützt nun auch reguläre Ausdrücke. Außerdem gibt es neue Menüeinträge, um ein Terminal zu öffnen oder eine Kopie des Dokuments zu speichern. Weitere Details enthält das Changelog.

Texmaker 3.4 steht in Form von Paketen für Linux-Distributionen wie Debian, Ubuntu, Fedora und Open Suse zum Download bereit. Binärdateien für Windows und Mac OS X sind ebenfalls im Angebot. Der Quelltext ist unter GPLv2 lizenziert.

Ähnliche Artikel

Kommentare

954 Hits
Wertung: 55 Punkte (2 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...