Red Hat schließt das vergangene Quartal im Plus

Red Hat schließt das vergangene Quartal im Plus

Gut verdient

Mathias Huber
26.09.2009 Der Linux-Distributor Red Hat hat dank steigender Software-Abonnements in den letzten drei Monaten knapp 30 Millionen US Dollar eingenommen.

Der gesamte Umsatz in Q2/2010 beträgt nach Red Hats Angaben 183,6 Millionen US-Dollar, 12 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Davon entfielen 156,3 Millionen US-Dollar auf Software-Subskriptionen, die damit um 15 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum wuchsen. Das Betriebseinkommen (GAAP operating income) stieg von rund 21 Millionen USD im Frühsommer auf jetzt 27,5 Millionen Dollar.

Der Red-Hat-CEO Jim Whitehurst sieht die Steigerung als Beleg für die guten Kundenbeziehungen seines Unternehmens und für die Qualität seiner Softwareprodukte. Damit sei das Unternehmen gut aufgestellt für die erwartete Verbesserung der Wirtschaftslage, die auch die IT-Investitionen fördern werde.

Der detaillierte Quartalsbericht ist auf Red Hats Investorenseiten einzusehen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 0 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...