Red Hat schließt das vergangene Quartal im Plus

Red Hat schließt das vergangene Quartal im Plus

Gut verdient

Mathias Huber
26.09.2009 Der Linux-Distributor Red Hat hat dank steigender Software-Abonnements in den letzten drei Monaten knapp 30 Millionen US Dollar eingenommen.

Der gesamte Umsatz in Q2/2010 beträgt nach Red Hats Angaben 183,6 Millionen US-Dollar, 12 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Davon entfielen 156,3 Millionen US-Dollar auf Software-Subskriptionen, die damit um 15 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum wuchsen. Das Betriebseinkommen (GAAP operating income) stieg von rund 21 Millionen USD im Frühsommer auf jetzt 27,5 Millionen Dollar.

Der Red-Hat-CEO Jim Whitehurst sieht die Steigerung als Beleg für die guten Kundenbeziehungen seines Unternehmens und für die Qualität seiner Softwareprodukte. Damit sei das Unternehmen gut aufgestellt für die erwartete Verbesserung der Wirtschaftslage, die auch die IT-Investitionen fördern werde.

Der detaillierte Quartalsbericht ist auf Red Hats Investorenseiten einzusehen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

NOKIA N900 einziges Linux-Smartphone? Kein Support mehr
Wimpy *, 28.08.2016 11:09, 1 Antworten
Ich habe seit vielen Jahren ein Nokia N900 mit Maemo-Linux. Es funktioniert einwandfrei, aber ich...
Scannen nicht möglich
Werner Hahn, 19.08.2016 22:33, 3 Antworten
Laptop DELL Latitude E6510 mit Ubuntu 16,04, Canon Pixma MG5450. Das Drucken funktioniert, Scann...
Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...