Gut verdient

Red Hat schließt das vergangene Quartal im Plus

Red Hat schließt das vergangene Quartal im Plus

Mathias Huber
26.09.2009 Der Linux-Distributor Red Hat hat dank steigender Software-Abonnements in den letzten drei Monaten knapp 30 Millionen US Dollar eingenommen.

Der gesamte Umsatz in Q2/2010 beträgt nach Red Hats Angaben 183,6 Millionen US-Dollar, 12 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Davon entfielen 156,3 Millionen US-Dollar auf Software-Subskriptionen, die damit um 15 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum wuchsen. Das Betriebseinkommen (GAAP operating income) stieg von rund 21 Millionen USD im Frühsommer auf jetzt 27,5 Millionen Dollar.

Der Red-Hat-CEO Jim Whitehurst sieht die Steigerung als Beleg für die guten Kundenbeziehungen seines Unternehmens und für die Qualität seiner Softwareprodukte. Damit sei das Unternehmen gut aufgestellt für die erwartete Verbesserung der Wirtschaftslage, die auch die IT-Investitionen fördern werde.

Der detaillierte Quartalsbericht ist auf Red Hats Investorenseiten einzusehen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...