Red Hat schließt das vergangene Quartal im Plus

Red Hat schließt das vergangene Quartal im Plus

Gut verdient

Mathias Huber
26.09.2009 Der Linux-Distributor Red Hat hat dank steigender Software-Abonnements in den letzten drei Monaten knapp 30 Millionen US Dollar eingenommen.

Der gesamte Umsatz in Q2/2010 beträgt nach Red Hats Angaben 183,6 Millionen US-Dollar, 12 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Davon entfielen 156,3 Millionen US-Dollar auf Software-Subskriptionen, die damit um 15 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum wuchsen. Das Betriebseinkommen (GAAP operating income) stieg von rund 21 Millionen USD im Frühsommer auf jetzt 27,5 Millionen Dollar.

Der Red-Hat-CEO Jim Whitehurst sieht die Steigerung als Beleg für die guten Kundenbeziehungen seines Unternehmens und für die Qualität seiner Softwareprodukte. Damit sei das Unternehmen gut aufgestellt für die erwartete Verbesserung der Wirtschaftslage, die auch die IT-Investitionen fördern werde.

Der detaillierte Quartalsbericht ist auf Red Hats Investorenseiten einzusehen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...
thema ändern
a b, 29.05.2016 16:34, 0 Antworten
Hallo Linuxer zuerst alle eine schönen Sonntag, bevor ich meine Frage stelle. Ich habe Ubuntu 1...
Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 6 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...