Aeolus Project

Red Hat richtet Projektseite fürs Cloud-Management ein

Red Hat richtet Projektseite fürs Cloud-Management ein

Mathias Huber
18.01.2011
Der Linux-Distributor hat seinen Open-Source-Tools zum Cloud-Management eine Website namens Aeolusproject.org gewidmet.

Mit dem neuen Namen möchte das Unternehmen Verwechslungen mit dem Cloud-API Deltacloud ausschließen, wie der Red-Hat-Mitarbeiter Chris Lalancette in seinem Blog schreibt. Unter Deltacloud hatte der Hersteller nämlich bisher auch die Cloud-Tools zusammengefasst.

Auf Aeolusproject.org versammelt Red Hat seine Tools zum Cloud-Management, die unter GPL/LGPL lizenziert sind.

Das Kernstück des Aeolus-Projekts bildet der Conductor, eine Web-Oberfläche zur zentralen Verwaltung mehrerer Clouds. Dazu gesellen sich Oz, ein automatisierter Installer für VM-Images, eine Image-Factory, das Image Warehouse, das die Systemabbilder von Cloud zu Cloud verschiebt sowie Audrey, eine Tool-Sammlung zur Laufzeit-Konfiguration der Cloud-Instanzen.

Weitere Informationen gibt es unter Aeolusproject.org. Die Seiten sind derzeit aber noch spärlich bestückt, deutlich ist angeben, dass die Projekte weitere Teilnehmer suchen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 0 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...