Red Hat MRG 1.3

Red Hat MRG 1.3

RHEL erweitert

Anika Kehrer
18.10.2010
Die neue Version der hauseigenen Echtzeitlösung mit kombinierten Messaging, Echtzeit- und Grid-Funktionalitäten unterstützt RHEL 5.5 und bringt erweiterte Management-Funktionen mit.

Version 1.3 des um Messaging, Realtime und Grid erweiterten RHEL-Kernels bringt Erweiterungen der bisherigen Features, keine größeren Neuerungen. So ist die integrierte Grid-Technologie, die auf dem Universitätsprojekt Condor aufsetzt, jetzt beispi8elsweise mit neuen und nicht näher benannten Anwender- und Admintools ausgestattet, lässt Red Hat wissen. Im Bereich Messaging gibt es neue, als protokollunabhängige bezeichnete Clients für C++, Python und Windows sowie neue QMF-APIs (QMF = Query Management Facility für IBMs DB2). Schließlich ist der Realtime-Kernel auf Kernelversion 2.6.33 aktualisiert.

MRG, Red Hats kombiniertes Messaging, Echtzeit- und Grid-Produkt, erschien Ende 2007 mit einem öffentlichen Betatest auf der Bildfläche. Im Juni 2010 wurde Red Hat MRG zu einem Teil der Cloud-Produktpalette "Cloud Foundations" befördert.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 1 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...
WLan mit altem Notebook funktioniert nicht mehr
Stefan Jahn, 22.08.2017 15:13, 0 Antworten
Ich habe ein altes Compaq-6710b Notebook mit Linux Mint Sonya bei dem WLan neulich noch funktioni...
Würde gerne openstreetmap.de im Tor-Browser benutzen, oder zu gefährlich?
Wimpy *, 21.08.2017 13:24, 2 Antworten
Im Tor-Netzwerk (Tor-Browser) kann ich https://www.openstreetmap.de/karte.html# nicht nutzen....