QupZilla bekommt neuen Namen und lässt sich in KDE Neon ausprobieren

QupZilla bekommt neuen Namen und lässt sich in KDE Neon ausprobieren

Browser Falkon vorgestellt

Tim Schürmann
30.08.2017 Die KDE-Entwickler haben den Browser QupZilla in Falkon umgetauft und entwickeln ihn ab sofort unter ihren Fittichen weiter. Ausprobieren können ihn Anwender von der Distribution KDE Neon – allerdings unter bestimmten Bedingungen.

Falkon kommt als Snap-Paket und basiert auf der QtWebEngine aus dem Framework Qt. Um den Browser installieren zu können, sind folgende zwei Befehle notwendig:

snap install kde-frameworks-5
snap install --edge falkon

Der erste installiert das Snap-Paket der KDE Frameworks, der zweite Falkon.

Langfristig möchte das KDE-Team in KDE Neon alle Anwendungen auf das maßgeblich von Canonical entwickelte Snap-Format umstellen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...