Qt4-Editor Tea in Version 26.0.0 erschienen

Qt4-Editor Tea in Version 26.0.0 erschienen

Tea Time

Mathias Huber
02.10.2009 Tea, ein Quelltext-Editor für HTML, Docbook und Latex, ist in Version 26.0.0 erhältlich. Sie bringt unter anderem Unterstützung für Lua, Perl und Vala.

Der Qt4-basierte Editor beherrscht nun auch Syntax-Highlighting für Lua, Perl und Vala. Daneben lässt sich außer Aspell nun auch Hunspell als Rechtschreibprüfung einbinden.

Weitere Neuerungen sind Suchen und Ersetzen in allen geöffneten Dateien sowie eine Funktion, die tote Einträge in den Lesezeichen findet. Entwickler, die Tea für Distributionen paketieren, werden sich darüber freuen, dass sich beim Build nun das Installationsverzeichnis frei wählen lässt.

Weitere Informationen über den unter GPLv3 lizenzierten Editor gibt es auf der Projekt-Homepage. Dort steht Tea 26.0.0 auch im Quelltext, als Linux-Binary sowie als Windows-Programm zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 1 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...
PClinuxOS
Günter Beckmann, 20.12.2017 09:51, 1 Antworten
Hi, LUC, hat jemand von Euch Erfahrung mit dem in Heft 12/2017 vorgestelletn PClinuxOS? Ich...