Q4OS bietet jetzt auch den LXQt-Desktop an

Q4OS bietet jetzt auch den LXQt-Desktop an

Q4OS 2.2 veröffentlicht

Tim Schürmann
21.09.2016 Die schlanke Distribution Q4OS nutzt mit Trinity einen Fork der alten Desktop-Umgebung KDE 3. Das jetzt veröffentlichte Q4OS 2.2 bringt nicht nur den Unterbau auf einen neuen Stand, sondern unterstützt erstmals auch den LXQt-Desktop.

Diesen installiert Q4OS parallel zu Trinity, das in der Version 14.0.4 beiliegt. Anwender können so zwischen beiden Desktops wählen.

Q4OS 2.2 nutzt als Unterbau den aktuellen Stand von Debian 9 (alias „Stretch“). Der Linux-Kernel meldet sich in Version 4.6, zudem liegt GCC 6 bei.

Die Version 2.2 von Q4OS gilt noch als Entwicklerversion. Erst mit der endgültigen Veröffentlichung von Debian 9 wollen die Entwickler auch Q4OS als stabil auszeichnen und fünf Jahre lang mit Updates versorgen. Wer eine stabile Version von Q4OS ausprobieren möchte, muss auf die Q4OS 1.6.2 zurückgreifen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 0 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...
Anfänger sucht Ratschläge
Alucard Nosferatu, 18.01.2018 21:56, 1 Antworten
Guten Tag, meine Wenigkeit würde gerne auf einer meiner Festplatten von meinen Feldrechnern e...
Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...