Q4OS bietet jetzt auch den LXQt-Desktop an

Q4OS bietet jetzt auch den LXQt-Desktop an

Q4OS 2.2 veröffentlicht

Tim Schürmann
21.09.2016 Die schlanke Distribution Q4OS nutzt mit Trinity einen Fork der alten Desktop-Umgebung KDE 3. Das jetzt veröffentlichte Q4OS 2.2 bringt nicht nur den Unterbau auf einen neuen Stand, sondern unterstützt erstmals auch den LXQt-Desktop.

Diesen installiert Q4OS parallel zu Trinity, das in der Version 14.0.4 beiliegt. Anwender können so zwischen beiden Desktops wählen.

Q4OS 2.2 nutzt als Unterbau den aktuellen Stand von Debian 9 (alias „Stretch“). Der Linux-Kernel meldet sich in Version 4.6, zudem liegt GCC 6 bei.

Die Version 2.2 von Q4OS gilt noch als Entwicklerversion. Erst mit der endgültigen Veröffentlichung von Debian 9 wollen die Entwickler auch Q4OS als stabil auszeichnen und fünf Jahre lang mit Updates versorgen. Wer eine stabile Version von Q4OS ausprobieren möchte, muss auf die Q4OS 1.6.2 zurückgreifen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...