Spiele-Programmierwettbewerb

Python Game Programming Challenge

Python Game Programming Challenge

Mathias Huber
09.08.2012
Die Python Game Programming Challenge fordert die Teilnehmer heraus, in der Woche vom 9. bis 16. September 2012 ein Spiel fertigzustellen. Die Anmeldung beginnt in den nächsten Tagen.

Die Teilnahme ist sowohl für einzelne als auch für Teams möglich. Eine Woche vor dem Start wird ein Thema vorgegeben, das die Programmierer in Python umsetzen. Dabei dürfen sie keinen bestehenden Code verwenden, sondern müssen das Spiel "from Scratch" schreiben. Die Verwendung von Bibliotheken ist allerdings gestattet, daneben dürfen die Teilnehmer existierende Grafiken und Musik einbinden.

Gewinner des Spiele-Wettbewerbs im Mai 2012: Doctor Korovic's Flying Atomic Squid.

Die Organisatoren legen den Mitspielern nahe, ihre Software unter einer freien Lizenz zu veröffentlichen, denn zu den Zielen des Wettbewerbs gehört es, die öffentlich verfügbaren Spiele sowie Ressourcen für ihre Programmierung zu vermehren.

Weitere Informationen gibt es auf der Pyweek-Website, dort finden sich auch frühere Beiträge, die Regeln und Tipps für Teilnehmer.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...