Rundes Dutzend PEPs umgesetzt

Python 3.3.0 ist da

Python 3.3.0 ist da

Mathias Huber
01.10.2012
Python ist in Version 3.3.0 erhältlich, die ein rundes Dutzend Python Enhancement Proposals (PEP) umsetzt.

Dazu gehören Virtual Environments (PEP 405) Namespace Packages (PEP 420), flexible Repräsentation von Unicode-Zeichenketten (PEP 393) sowie ein Python Launcher für Windows (PEP 397). Die Python-Syntax erhält den neuen Ausdruck "yield from" zur Generator Delegation. Daneben ist für String-Objekte die U-Notation für Unicode wieder erlaubt.

Neue Bibliotheksmodule ermöglichen Xz/LZMA-Komprimierung ("lzma"), liefern High-Level-Objekte für IP-Adressen und Netzmasken ("ipadress") oder Mock-Objekte für Unit-Tests ("unittest.mock").

Ausführliche Informationen gibt es im "What's New"-Dokument für Python 3.3.0. Die neue Release steht im Quelltext sowie als Windows- oder Mac-OS-X-Binary zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...