Distributionsnachschub

Puppy Linux 5.7 Slacko und Porteus 3.0 freigegeben

Puppy Linux 5.7 Slacko und Porteus 3.0 freigegeben

Tim Schürmann
12.03.2014 Porteus und die Slacko-Variante von Puppy Linux basieren auf Slackware, sind extrem schlank und benötigen keine potente Hardware. Ihre neuen Versionen aktualisieren vor allem die enthaltenen Software-Pakete.

Puppy Linux 5.7 Slacko kommt mit 512 MByte Hauptspeicher aus, basiert auf Slackware 14.0 und bringt JWM-905 als Window-Manager mit. Firefox liegt in der aktuellen ESR-Version bei, die Version 27.0.1 lässt sich über den Paketmanager nachholen. Als Kernel stehen die Versionen 3.4.82 ohne PAE und 3.10.82 mit PAE-Unterstützung bereit. Die grafischen Konfigurationswerkzeuge haben ein kleines Facelifting erhalten. Puppy Linux hat sein Entwickler erstmals mit dem dafür erschaffenen Werkzeug „woof-CE“ erstellt. Diese und alle weiteren Neuerungen fassen die Release Notes zusammen. Bekannte Fehler und Probleme listet ein Blog-Beitrag auf.

Porteus ist gerade einmal 300 MByte groß, bietet aber auch große Programme wie Chome, LibreOffice und Skype an. Die neue Version 3.0 bringt einen überarbeiteten Paketmanager mit und aktualisiert den Kernel auf Version 3.13.6. KDE gibt es in der Version 4.12.3, den Konkurrenten MATE in Version 1.7.1. Firefox kommt in Version 24.3.0 mit Flash-Player 11.2.202.341. Proteus gibt es auch in einer Kiosk-Version, die normalen Benutzern lediglich den Zugriff auf den Webbrowser erlaubt. Die entsprechenden Werkzeuge zum Erstellen eines eigenen Kiosk-Live-Systems haben die Entwickler überarbeitet und verbessert. So gibt es unter anderem Unterstützung für einen Screensaver und die Möglichkeit, das Kiosk-System über einen Power-Knopf herunterfahren zu lassen. Sämtliche Neuerungen führen die Release-Notes auf.

Related content

Kommentare

1265 Hits
Wertung: 143 Punkte (5 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 0 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...