Pulp nähert sich 1.0

Pulp nähert sich 1.0

Community Release 18

Mathias Huber
10.11.2011
Die von Red Hat entwickelte Softwareverteilung Pulp arbeitet weiter auf Version 1.0 hin und hat zwischenzeitlich Community Release 18 mit neuen Features veröffentlicht.

Die neue Release kann Pakete sowie Paketgruppen sowohl per Kommandozeile als auch über das API deinstallieren. Außerdem gibt es ausführlichere Berichte über die Repository-Synchronisation. Ebenfalls neu sind einige Verbesserungen am Exporter und den Daten der Distributionen. Weitere Details sowie wichtige Upgrade-Hinweise finden sich in einem Blogeintrag der Entwickler.

Pulp kann Softwarepakete aus verschiedenen Quellen zwischenspeichern und weiterverteilen. Die in Python umgesetzte GPL-Software eignet sich für Fedora, Red Hat Enterprise Linux und Centos. Mehr Informationen, ein Benutzerhandbuch sowie die Installationsanleitung gibt es auf der Pulp-Projektseite.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Anfänger sucht Ratschläge
Alucard Nosferatu, 18.01.2018 21:56, 0 Antworten
Guten Tag, meine Wenigkeit würde gerne auf einer meiner Festplatten von meinen Feldrechnern e...
Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...