Community Release 18

Pulp nähert sich 1.0

Pulp nähert sich 1.0

Mathias Huber
10.11.2011
Die von Red Hat entwickelte Softwareverteilung Pulp arbeitet weiter auf Version 1.0 hin und hat zwischenzeitlich Community Release 18 mit neuen Features veröffentlicht.

Die neue Release kann Pakete sowie Paketgruppen sowohl per Kommandozeile als auch über das API deinstallieren. Außerdem gibt es ausführlichere Berichte über die Repository-Synchronisation. Ebenfalls neu sind einige Verbesserungen am Exporter und den Daten der Distributionen. Weitere Details sowie wichtige Upgrade-Hinweise finden sich in einem Blogeintrag der Entwickler.

Pulp kann Softwarepakete aus verschiedenen Quellen zwischenspeichern und weiterverteilen. Die in Python umgesetzte GPL-Software eignet sich für Fedora, Red Hat Enterprise Linux und Centos. Mehr Informationen, ein Benutzerhandbuch sowie die Installationsanleitung gibt es auf der Pulp-Projektseite.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 3 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...
ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.