Project Neon 5 veröffentlicht Live-System

Project Neon 5 veröffentlicht Live-System

Probierhäppchen

Tim Schürmann
03.12.2013 Wer sich für das kommende KDE 5 interessiert, kann jetzt den aktuellen Entwicklungsstand gefahrlos und ohne Installation mit einem Live-System ausprobieren.

Das Project Neon schnürt von kommenden KDE-Versionen fertige Pakete für Ubuntu beziehungsweise Kubuntu. Um KDE 5 auszuprobieren, musste man bislang aufwendig ein Testsystem mit Ubuntu oder Kubuntu installieren und dann die entsprechenden Pakete aus einem Launchpad-Repository einspielen.

Ab sofort gibt es noch einen einfacheren Weg: Das Project Neon hat ein Live-System zusammengestellt, das den aktuellen Entwicklungsstand der KDE Frameworks 5 und Plasma 2 enthält. Das zum Download angebotene ISO-Image ist ungefähr 664 MByte groß und passt somit noch auf eine CD. Analog wie bei den KDE-Paketen erzeugt ein Skript jede Nacht automatisch eine neue Version des Live-Systems.

Zwar lässt sich das Live-System auch auf der Festplatte installieren, die Entwickler raten davon aber dringend ab – es handele sich noch nicht einmal um eine „Tech Preview“. Das fertige KDE 5 soll erst im Laufe des nächsten Jahres erscheinen.

Ähnliche Artikel

  • Erste Vorabversion von KDE Neon veröffentlicht
    Die KDE-Entwickler arbeiten derzeit an einer eigenen Distribution namens KDE Neon. Interessierte User können jetzt erstmals eine für Endanwender gedachte Fassung ausprobieren.
  • Erste Distribution der KDE-Macher für Anwender
    Die KDE-Entwickler haben eine stabile Version ihrer Distribution KDE Neon veröffentlicht. Sie basiert auf Ubuntu 16.04 und enthält die aktuellen Versionen der Desktop-Umgebung Plasma und der KDE Frameworks sowie ausgewählte (KDE-)Anwendungen.
  • Edelgase
    Die gängigen Distributionen liefern neue KDE-Versionen oft mit reichlich Verzögerung aus. KDE und OpenSuse offerieren daher jetzt für Enthusiasten Abbilder mit topaktuellen KDE-Paketen.
  • Kubuntu mit Plasma 5
    Die Macher der Distribution Kubuntu haben eine Variante mit der neuen KDE-Desktop-Umgebung Plasma 5 veröffentlicht. Gedacht ist sie allerdings nur als Vorschau auf kommende Kubuntu-Versionen und eignet sich folglich nicht für den produktiven Einsatz.
  • Live-System zum Klonen und Kopieren von Partitionen aktualisiert
    Mit dem Live-System Clonezilla lassen sich schnell Partitionen oder ganze Datenträger klonen oder als Image sichern. Die jetzt veröffentlichte neue Version beseitigt Fehler und aktualisiert das zugrunde liegende System.

Kommentare
Es gibt kein KDE 5
Jonathan Kolberg (unangemeldet), Dienstag, 03. Dezember 2013 20:55:40
Ein/Ausklappen

Im Prinzip gibt es kein KDE 5, so wie getitelt wird, sondern KDE Frameworks 5 und Plasma Workspace 2 sind im Project Neon 5 zusammengefasst, denn KDE bezeichnet mittlerweile nur noch die Gemeinschaft, die unteranderem Plasma und KDE Frameworks 5 entwicklet.


Bewertung: 170 Punkte bei 132 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Es gibt kein KDE 5
Tim Schürmann, Dienstag, 03. Dezember 2013 22:19:03
Ein/Ausklappen

Das stimmt, im Text habe ich aber darauf hingewiesen, dass das Live-System KDE Frameworks 5 und Plasma Workspaces 2 enthält (übrigens sprechen selbst einige KDE-Entwickler nur von "Plasma 2").

Für viele Anwender ist das gesamte Desktop-System jedoch immer noch KDE; die Aufteilung und neue Namensgebung ist zudem extrem verwirrend. Ein kurzes "KDE 5" ist da aussagekräftiger und jeder weiß sofort worum es geht.


Bewertung: 206 Punkte bei 142 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Kommentare
Es gibt kein KDE 5
Jonathan Kolberg (unangemeldet), Dienstag, 03. Dezember 2013 20:55:40
Ein/Ausklappen
-
Re: Es gibt kein KDE 5
Tim Schürmann, Dienstag, 03. Dezember 2013 22:19:03
Ein/Ausklappen

Das stimmt, im Text habe ich aber darauf hingewiesen, dass das Live-System KDE Frameworks 5 und Plasma Workspaces 2 enthält (übrigens sprechen selbst einige KDE-Entwickler nur von "Plasma 2").

Für viele Anwender ist das gesamte Desktop-System jedoch immer noch KDE; die Aufteilung und neue Namensgebung ist zudem extrem verwirrend. Ein kurzes "KDE 5" ist da aussagekräftiger und jeder weiß sofort worum es geht.


Bewertung: 206 Punkte bei 142 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 4 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...