Programmieren mit den Daten des europäischen Statistikamtes

Programmieren mit den Daten des europäischen Statistikamtes

Eurostat Hackday

Anika Kehrer
14.12.2010
Einige Universitäten und Organisationen rund um die Open Knowledge Foundation laden Programmierer und Designer ein, am Donnerstag neue Wege bei der Nutzung von Daten des europäischen Statistikamtes zu gehen.

Derzeit gibt es lokale Treffpunkte in Berlin, Athen, London und Edinburgh. Weitere können noch hinzukommen: Alles, was man brauche, sei ein entsprechender Raum. Wer remote teilnimmt, dem steht der IRC-Channel der Open Knowledge Foundation offen (#okfn auf irc.oftc.net), der auch per Web-Chat bei Mibbit erreichbar ist. Interessenten an der verteilten Veranstaltung nutzen nach Wunsch der Organisatoren die öffentliche Mailingliste. Außerdem gibt es eine gemeinsame Ideen- und Orga-Seite, realisiert mit Etherpad. Zur Teilnahme am Eurostat Hackday wird um Registrierung gebeten, dafür sind Name und E-Mail-Adresse nötig. Weitere Informationen stehen auf der Veranstaltungsseite.

Bei der Veranstaltung können sich Programmierer, Designer und andere Interessierte zusammensetzen, um die Daten des europäischen Statistikamtes Eurostat mit und für Applikationen zu verarbeiten respektive Ideen dafür zu besprechen. Die Open Knowledge Foundation etwa hat speziell Datenvisualisierungsprogramme im Sinn, andere Ideen werden im genannten Etherpad gesammelt. Um welche Daten es beispielsweise geht, zeigt ein Blick in den Aggregator CKAN (Comprehensive Knowledge Archive Network) unter dem Dach der Open Knowledge Foundation.

Zu den Organisatoren zählen neben der Open Knowledge Foundation das europäische Universitätsprojekt Planet Data, die EU-geförderten Linked-Data-Projekte LOD2 und LATC sowie die Universitäten Galway und Edinburgh. Was bei dem Event an Software herauskommt, steht nicht zwingend unter einer Open-Source-Lizenz. Der Community-Koordinator bei der Open Knowledge Foundation, Jonathan Gray, sagte jedoch zum europäischen Informationsdienst Osor: "Aller Programmcode der Open Knowledge Foundation wird quelloffen sein, das ist unsere Policy. Dazu können wir die anderen Teilnehmer einer öffentlichen Veranstaltung aber nicht zwingen. Allerdings wird bei der Veranstaltung eine starke Open-Source-Ethik herrschen, und wir werden die Entwickler ermuntern, Open-Source- und Open-Data-Lizenzen zu verwenden."

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 0 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...
sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 2 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...