Secure Linux Administration Concerence am 6. und 7. Juni 2013

Logo der SLAC 2013
Logo der SLAC 2013

Programmhighlights und Frühbucherrabatt

Peer Heinlein
29.01.2013 Zur bereits 6. Secure Linux Administration Conference (SLAC) laden die Berliner Linux-Spezialisten von Heinlein Support. Am 6. und 7. Juni 2013 werden in Berlin wieder über 100 professionell tätige Administratoren zu Fachvorträgen und zum Best-Practice-Austausch erwartet.

Workshopartige Vorträge vermitteln in zwei Tracks die anspruchsvolleren Themen der Systemadministratoren: Fortgeschrittene Puppet-Installationen, hochoptimierte MySQL-Cluster oder Wege zur strukturierten Aufarbeitung der Echtzeit-Logdaten unzähliger Server bieten auch für erfahrenere Administratoren ausgeklügeltes Fachwissen, das sonst nur mühsam zu erlangen ist.

SSL-Live-Hacking oder die Analyse eines Rootkits-Angriffs beleuchten die dunkle Seite der Systemadministration.

Auch die aktuellen Entwicklungen rund um Samba4 oder die Backuplösung Bacula stehen auf dem Programm; beide Projekte sind kompetent mit Kernentwicklern vor Ort vertreten.

„Die SLAC bietet den Teilnehmern klare Empfehlungen und Antworten, auf die immer unübersichtlicheren Möglichkeiten und Entwicklungen des Admin-Alltags. Unsere Referenten wissen, welche Themen wie zu lösen sind und vermitteln konkret und anschaulich das notwendige Fachwissen. Wir bringen Administratoren und IT-Strategen auf den aktuellen Stand und machen sie fit für den Arbeitsalltag.“ erläutert Peer Heinlein, Geschäftsführer der Heinlein Support GmbH, das Konzept der Konferenz.

Schnelle Anmeldungen lohnen sich: Noch bis zum 25. Februar 2013 erhalten Frühbucher ein Fachbuch ihrer Wahl aus den Verlagen Open Source Press oder Galileo Press.

Weitere Informationen zur Konferenz sind unter http://www.heinlein-support.de/slac abrufbar.

Ähnliche Artikel

Kommentare