KDE setzt weiter auf Qt

Programmatischer Eintrag im KDE-Blog

Programmatischer Eintrag im KDE-Blog

Mathias Huber
09.07.2012
Open Suses Community-Manager Jos Poortvliet schreibt im KDE-Blog, das Desktop-Projekt werde am Qt-Toolkit festhalten, selbst wenn Nokia sich zurückziehen sollte.

Unter anderem Nokias Partnerschaft mit Microsoft in Sachen Windows Phone nährt Befürchtungen, das finnische Unternehmen könnte sich aus Qt zurückziehen. Damit würde der größte Sponsor des GUI-Toolkits entfallen, auch wenn Qt mittlerweile offiziell von einer eigenen Organisation verwaltet wird.

Poortvliet schreibt, das KDE-Projekt werde weiterhin auf Qt aufbauen und mit Copyright-Inhabern sowie allen an der Entwicklung Beteiligten zusammenarbeiten. Zudem wolle sich KDE für den Status von Qt als freie Software einsetzen und sich an der Weiterentwicklung beteiligen.

Daneben beruft sich Jos Poortvliet auf KDEs Abkommen mit Nokia, wonach das Unternehmen sich verpflichtet, das Toolkit für die Verwendung in freier Software, insbesondere KDE-Software, verfügbar zu halten.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...