KDE setzt weiter auf Qt

Programmatischer Eintrag im KDE-Blog

Programmatischer Eintrag im KDE-Blog

Mathias Huber
09.07.2012
Open Suses Community-Manager Jos Poortvliet schreibt im KDE-Blog, das Desktop-Projekt werde am Qt-Toolkit festhalten, selbst wenn Nokia sich zurückziehen sollte.

Unter anderem Nokias Partnerschaft mit Microsoft in Sachen Windows Phone nährt Befürchtungen, das finnische Unternehmen könnte sich aus Qt zurückziehen. Damit würde der größte Sponsor des GUI-Toolkits entfallen, auch wenn Qt mittlerweile offiziell von einer eigenen Organisation verwaltet wird.

Poortvliet schreibt, das KDE-Projekt werde weiterhin auf Qt aufbauen und mit Copyright-Inhabern sowie allen an der Entwicklung Beteiligten zusammenarbeiten. Zudem wolle sich KDE für den Status von Qt als freie Software einsetzen und sich an der Weiterentwicklung beteiligen.

Daneben beruft sich Jos Poortvliet auf KDEs Abkommen mit Nokia, wonach das Unternehmen sich verpflichtet, das Toolkit für die Verwendung in freier Software, insbesondere KDE-Software, verfügbar zu halten.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 7 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...