Open Suse, Gentoo und Linux Days in Prag

Programm für Open Suse Conference 2012 steht

Programm für Open Suse Conference 2012 steht

Mathias Huber
13.09.2012
Das gemeinsame Programm von Open Suse Conference, Gentoo Miniconf und tschechischen Linuxdays ist veröffentlicht. Die Veranstaltungen gehen ab 20. Oktober an der technischen Universität in Prag über die Bühne.

Die einzelnen Konferenzen laufen als parallele Tracks in verschiedenen Tagungsräumen ab. Die Programmseite signalisiert nicht nur die Vortragssprachen Englisch und Tschechisch durch Landesflaggen, weitere Icons geben auch die Zielgruppe der Sitzungen an: Anfänger (Ente), fortgeschrittene Anwender (Laptop-Mann) und Hardcore-Entwickler (Ninja).

Vier Open-Source-Konferenzen auf einmal gibt es im Oktober in Prag.

Auf der Open-Suse-Konferenz geht es am Wochenende 20. und 21. Oktober unter anderem um Open QA, Libre Office, Owncloud, Open Suse auf verschiedenen Hardware-Architekturen und die Arbeit der Community. Zeitgleich beschäftigt sich die Gentoo-Gemeinde mit KDE, Benchmarking, Security, Build-Prozesse, der Infrastruktur des Projekts sowie mit Puppet.

Parallel laufen die Linux Days, die nicht nur tschechische, sondern auch englischsprachige Referate bieten. Am ersten Veranstaltungstag gibt es mit "Future Media" noch einen weiteren Track, der sich den Themen Gamification, freie Lizenzen und Infrastrukturen sowie Open Relief widmet.

Open Suses Community-Manager Jos Poortvliet gibt in einem Blogeintrag einige Empfehlungen zum Programm. Der 22. und der 23. Oktober sind für Workshops und Hacking-Sessions der Suse-Entwickler im Rahmen der Suse Labs reserviert.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei, die Organisatoren bitten aber um Registrierung bis zum 14. Oktober.

Ähnliche Artikel

Kommentare