Liberated Pixel Cup

Preise für frei lizenzierte Spiele

Preise für frei lizenzierte Spiele

Mathias Huber
19.02.2013
Der Wettbewerb Liberated Pixel Cup hat Open-Source-Spiele mit freier Grafik und freiem Audio ausgezeichnet.

Den großen Preis erhielt "Lurking Patrol Comrades", eine Multiplayer-Spiel in einer magischen Fantasy-Welt, das in Client-Server-Architektur umgesetzt ist. Der Quellcode steht unter GPLv3 zur Verfügung, die Entwickler betreiben zudem einen Gameserver zum Ausprobieren.

Retro-Optik: Das frei lizenzierte Computerspiel "Lurking Patrol Comrades" erhielt den großen Preis des Liberated Pixel Cup.

Der Gewinner in der Kategorie HTML 5 heißt "Big Island". Das Survival-Spiel auf einer Insel ist in Googles Programmiersprache Dart geschrieben und läuft im Webbrowser. Ein weiterer Preis ging an "Castle Defense", das ebenfalls in HTML 5 umgesetzt ist und den jungen Spielern Mathematik-Aufgaben stellt. Die zweite Auszeichnung für Teams erhält "Laurelia's Polymorphable Citizens", ein Rollenspiel für einen einzelnen Spieler. Die Wettbewerbs-Seite bietet eine Übersicht.

Der Liberated Pixel Cup möchte den Einsatz freier Code- und Design-Lizenzen in Computerspielen fördern und gleichzeitig zeigen, welche beeindruckenden Ergebnisse freie Kultur hervorbringen kann. Die Sponsoren des Wettbewerbs sind Creative Commons, Free Software Foundation, Mozilla und OpenGameArt.org.

Ähnliche Artikel

  • Humble Indie Bundle 13 und The Mixer Bundle 11
    Wer für verregnete Nachmittage noch etwas Zerstreuung sucht, dem liefern gleich zwei Aktionen mehrere Linux-Spiele für einen kleinen Preis.
  • Das Spiel zum Wochenende: Powerglove
    Der Spieleentwickler Lazycow hat im letzten Jahr ein kleines Jump-and-Run-Spiel für den 32 Jahre alten Commodore 64 veröffentlicht. Mittlerweile liegt auch eine Linux-Version vor, die optisch zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber durchaus kurzweilig ist.
  • Humble Indie Bundle 14
    Die legendäre Sonderaktion Humble Indie Bundle findet zum nunmehr vierzehnten Mal statt. Auch diesmal darf man für gleich mehrere Linux-Spiele zahlen, was man möchte. Drei Spiele gibt es im Rahmen des Bundles zum ersten Mal für das freie Betriebssystem.
  • Das Spiel zum Wochenende: PixelJunk Shooter
    Double 11 und Q-Games lassen Wasser auf Lava fließen, platzieren drum herum ein paar schießwütige Außerirdische und setzen in dem ganzen Chaos ein paar hilflose Wissenschaftler aus. Richten darf es natürlich wieder einmal der Spieler.
  • Wettbewerb für Fennec-Extensions

    Mit dem Programmierwettbewerb "Mobile Add-Ons Cup" will Mozilla die Entwicklergemeinde zum Schreiben neuer Addons für den mobilen Firefox verführen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Zu wenig Speicherplatz auf /boot unter MATE
Patrick Obenauer, 25.05.2015 14:28, 1 Antworten
Hallo zusammen, ich habe Ubuntu 14.10 mit MATE 1.8.2 (3.16-37) mit Standardeinstellungen aufgese...
Konsole / Terminal in Linux Mint 17.1 deutsch
Dirk Resag, 09.05.2015 23:39, 12 Antworten
Hallo an die Community, ich habe vor kurzem ein älteres Notebook, Amilo A1650G, 1GB Arbeitsspe...
Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...