Aufmacher News

Plattform für mobiles Linux für März angekündigt

Thorsten Fischer
05.02.2008

Die LiMo Foundation, bestehend aus einer Anzahl Mobiltelefonherstellern, Softwarefirmen und anderen Interessenten, hat für März die erste Release ihrer harwareunabhängigen LiMo-Plattform angekündigt, sowie die sofortige Verfügbarkeit einer Beta der dazugehörigen API.

In einem Interview bestätigte Executive Director Morgan Gillis, dass Entwickler nicht Mitglied der Foundation sein müssen. Jeder Hersteller, der ein Gerät auf LiMo implementieren und vertreiben möchte, müsse sich jedoch der Foundation anschließen.

Als Konkurrenz zur LiMo Foundation versuchen sich die von Google initiierte Open Handset Alliance - und deren Projekt Android - sowie das Lips (Linux Phone Standards) Forum zu etablieren. Letztere hat im Dezember letzten Jahres eine erste Spezifikation herausgegeben.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 3 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...