Aufmacher News

Plattform für mobiles Linux für März angekündigt

Thorsten Fischer
05.02.2008

Die LiMo Foundation, bestehend aus einer Anzahl Mobiltelefonherstellern, Softwarefirmen und anderen Interessenten, hat für März die erste Release ihrer harwareunabhängigen LiMo-Plattform angekündigt, sowie die sofortige Verfügbarkeit einer Beta der dazugehörigen API.

In einem Interview bestätigte Executive Director Morgan Gillis, dass Entwickler nicht Mitglied der Foundation sein müssen. Jeder Hersteller, der ein Gerät auf LiMo implementieren und vertreiben möchte, müsse sich jedoch der Foundation anschließen.

Als Konkurrenz zur LiMo Foundation versuchen sich die von Google initiierte Open Handset Alliance - und deren Projekt Android - sowie das Lips (Linux Phone Standards) Forum zu etablieren. Letztere hat im Dezember letzten Jahres eine erste Spezifikation herausgegeben.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Brother Drucker DCP-J4120
Achim Zerrer, 09.12.2016 18:08, 0 Antworten
Hallo, ich wollte unter Leap 42.1 den Brother Drucker installieren und dazu das PPD- Datei vom do...
Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...