Plasma Media Center 1.2 veröffentlicht

Plasma Media Center 1.2 veröffentlicht

Kleinvieh

Tim Schürmann
23.12.2013 Die auf KDE aufsetzende Media-Center-Software macht kurz vor Weihnachten einen kleinen Versionssprung und bringt einige äußerst nützliche, wenn auch keine umwälzenden Verbesserungen mit.

Unter anderem haben die Entwickler den Musikmodus leicht überarbeitet. Anwender sollen jetzt noch einfacher Ihren Musikbestand durchstreifen können. Des Weiteren holt die neue Version automatisch die Cover der Musikalben bei last.fm ab. Bei der Vorgänger-Version musste man die Cover noch bereitstellen beziehungsweise dem Media-Center zuführen.

Wer durch seine Bildersammlung navigiert, sieht jetzt auf den Ordnersymbolen kleine Vorschaubilder der enthaltenen Bilder. Man erfasst so schneller, welche Fotos in welchen Verzeichnissen enthalten sind, ohne in diese hineinwechseln zu müssen.

Zur Steuerung lässt sich ab sofort neben der Maus und den Media-Tasten auch die Tastatur verwenden. Vorgegeben sind bereits N für den nächsten Titel und Z für den vorherigen, während die Leertaste die Wiedergabe startet und stoppt.

Wiedergabelisten dürfen Nutzer jetzt in beliebiger Zahl selbst anlegen und verändern. Abschließend gibt es auch noch einen Satz neuer Symbole für die Controller-Leiste. Sämtliche Änderungen fasst die Ankündigung zusammen. Auf ihrer Seite findet man auch ein Video, das die Neuerungen vorstellt.

Ähnliche Artikel

  • Plasma Media Center 1.3 veröffentlicht
    Die KDE-Entwickler haben eine neue Version ihrer Media-Center-Software freigegeben. Die Änderungen fallen diesmal jedoch überschaubar aus. Neben einer in Details verbesserten Benutzeroberfläche soll das Durchsuchen der Medien jetzt wesentlich flotter vonstattengehen.
  • Video zu Plasma 2 und KDE Frameworks 5
    KDE-Entwickler Sebastian Kügler hat ein Video veröffentlicht, das einen Einblick in den aktuellen Entwicklungsstand von Plasma 2 und KDE Frameworks 5 gibt.
  • Media-Center XBMC erhält neuen Namen
    Mit der nächsten Version 14 erhält die beliebte Media-Center-Software XBMC einen neuen Namen. In einem Blog-Beitrag erläuerte Projekt-Manager Nathan Betzen den Grund.
  • Mythbuntu 12.04.3 erschienen
    Das Mythbuntu-Projekt hat die Version 12.04.3 ihrer auf Ubuntu basierenden Media-Center-Distribution veröffentlicht. Das als Grundlage dienende MythTV klettert dabei auf die Version 0.25.
  • Plasma 5.4 veröffentlicht
    Die KDE-Entwickler haben die Version 5.4 ihrer Desktop-Umgebung Plasma freigegeben. Neben einigen kleinen neuen Funktionen gibt es auch eine erste experimentelle Unterstützung für den designierten X11-Nachfolger Wayland.

Kommentare

Aktuelle Fragen

zweites Bildschirm auf gleichem PC einrichten
H A, 30.09.2016 19:16, 0 Antworten
Hallo, ich habe Probleme mein zweites Bildschirm einzurichten.(Auf Debian Jessie mit Gnome) Ich...
Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 2 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...