Kleinvieh

Plasma Media Center 1.2 veröffentlicht

Plasma Media Center 1.2 veröffentlicht

Tim Schürmann
23.12.2013 Die auf KDE aufsetzende Media-Center-Software macht kurz vor Weihnachten einen kleinen Versionssprung und bringt einige äußerst nützliche, wenn auch keine umwälzenden Verbesserungen mit.

Unter anderem haben die Entwickler den Musikmodus leicht überarbeitet. Anwender sollen jetzt noch einfacher Ihren Musikbestand durchstreifen können. Des Weiteren holt die neue Version automatisch die Cover der Musikalben bei last.fm ab. Bei der Vorgänger-Version musste man die Cover noch bereitstellen beziehungsweise dem Media-Center zuführen.

Wer durch seine Bildersammlung navigiert, sieht jetzt auf den Ordnersymbolen kleine Vorschaubilder der enthaltenen Bilder. Man erfasst so schneller, welche Fotos in welchen Verzeichnissen enthalten sind, ohne in diese hineinwechseln zu müssen.

Zur Steuerung lässt sich ab sofort neben der Maus und den Media-Tasten auch die Tastatur verwenden. Vorgegeben sind bereits N für den nächsten Titel und Z für den vorherigen, während die Leertaste die Wiedergabe startet und stoppt.

Wiedergabelisten dürfen Nutzer jetzt in beliebiger Zahl selbst anlegen und verändern. Abschließend gibt es auch noch einen Satz neuer Symbole für die Controller-Leiste. Sämtliche Änderungen fasst die Ankündigung zusammen. Auf ihrer Seite findet man auch ein Video, das die Neuerungen vorstellt.

Ähnliche Artikel

  • Plasma Media Center 1.3 veröffentlicht
    Die KDE-Entwickler haben eine neue Version ihrer Media-Center-Software freigegeben. Die Änderungen fallen diesmal jedoch überschaubar aus. Neben einer in Details verbesserten Benutzeroberfläche soll das Durchsuchen der Medien jetzt wesentlich flotter vonstattengehen.
  • Video zu Plasma 2 und KDE Frameworks 5
    KDE-Entwickler Sebastian Kügler hat ein Video veröffentlicht, das einen Einblick in den aktuellen Entwicklungsstand von Plasma 2 und KDE Frameworks 5 gibt.
  • Media-Center XBMC erhält neuen Namen
    Mit der nächsten Version 14 erhält die beliebte Media-Center-Software XBMC einen neuen Namen. In einem Blog-Beitrag erläuerte Projekt-Manager Nathan Betzen den Grund.
  • Mythbuntu 12.04.3 erschienen
    Das Mythbuntu-Projekt hat die Version 12.04.3 ihrer auf Ubuntu basierenden Media-Center-Distribution veröffentlicht. Das als Grundlage dienende MythTV klettert dabei auf die Version 0.25.
  • Zweite Alpha der Ubuntu-15.10-Derivate veröffentlicht
    Die Projekte hinter den offiziellen Ubuntu-Derivaten, wie Kubuntu und Lubuntu, haben eine zweite Vorschau auf die kommende Version 15.10 veröffentlicht. Die Alpha 2 ist nicht für den produktiven Einsatz gedacht.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Empfehlung gesucht Welche Dist als Wirt für VM ?
Roland Fischer, 31.07.2015 20:53, 0 Antworten
Wer kann mir Empfehlungen geben welche Distribution gut geeignet ist als Wirt für eine VM für Win...
Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 2 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 5 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...
PCLinuxOS lässt sich nicht installieren
Arth Lübkemann, 09.07.2015 18:53, 6 Antworten
Hallo Leute, ich versuche seit geraumer Zeit das aktuelle PCLinuxOS KDE per USB Stick zu insta...