Desktop in Bewegung

Pläne machen für KDE 4.3

Pläne machen für KDE 4.3

Kristian Kißling
12.02.2009 Die Plasma-Entwickler haben sich am Wochenende auf der Tokamak II getroffen und zukünftige Entwicklungen geplant.

Im portugiesischen Porto fand am letzten Wochenende das 2. Treffen der Plasma-Entwickler statt. Wie Sebastian "sebas" Kügler in den KDE-News berichtet, brachte das Tokamak II getaufte Treffen neue Fortschritte für die Entwicklung des KDE-Desktops. Das Ziel der Veranstaltung bestand vor allem darin, Features und Konzepte für das nächste Jahr zu besprechen.

Aaron Seigo, der Plasma-Hauptentwickler von KDE, rief dazu auf, weiter auf Innovationen zu setzen und nicht in einen Maintenance-Trott zu verfallen. Die Vorschläge und Diskussionsthemen drehten sich unter anderem um die neuen Funktionen von Qt 4.5, den sozialen Desktop, den Systemabschnitt und die Entwicklung von neuen Plasmoiden.

So wird etwa Kinetic in Qt 4.6 Einzug finden, das Animationen in Anwendungen einbettet (siehe Video). Die KDE-Entwickler können es bereits als Add-on von Qt 4.5 verwenden. Für den Systemabschnitt planen sie eine neue Spezifikation: Er soll in KDE 4.3 flexibler, zugänglicher und zugleich konsistenter in der Bedienung werden. Das Jobtracking-Feature wollen die Entwickler überarbeiten und die am Systray angemeldeten Anwendungen sollen ihr Aussehen dynamisch an Statusberichte anpassen (etwa "aktiv" und "passiv") .

Video konnte nicht eingebettet werden, denn die URL passt nicht zu der Liste der erlauben Hoster.

Zudem arbeitet das KDE-Projekt eng mit dem OpenDesktop-Projekt zusammen und integriert zur Zeit OpenID, um sich mit einer Anmeldung bei verschiedenen Webseiten zu registrieren. Den Code soll es bereits geben, er soll allerdings erst nach ausführlichen Tests veröffentlicht werden. OpenDesktop soll den Desktop sozialer machen: So greifen Anwender zum Beispiel über Webdienste auf usergenerierten Content von kde-apps.org zu.

Auch Plasma und die Plasmoiden kamen bei dem Meeting nicht zu kurz: Artur Souza will die Scripting-Möglichkeiten in Plasma ausbauen, um per Scripting Plasmoiden zu bauen. Dabei soll ein Tool namens PlasMate zum Einsatz kommen, das etwa einen Metadaten-Editor enthält und frisch entwickelte Plasmoiden selbständig verpackt und verschickt. Er demonstrierte die Software auch, von der bereits die meisten Komponenten funktionieren.

Marco Martin will Plasmoiden mit Media-Center-Fähigkeiten ausstatten und Anne-Marie Mahfouf Nepomuks Metainformationen zu Bildern in die Kontextansicht der Plasmoiden integrieren. Eine Entwicklerin arbeitet am Victory-Kalender-Plasmoid und das Plasmoid für den NetworkManager erreicht mit dem Event eine erste stabile Version. Neu ist auch Lion Mail: Es entstand im Camp KDE auf Jamaica und soll via Akonadi eine Übersicht über ungelesene, besonders wichtige oder projektbezogene E-Mails geben.

Nicht zuletzt ging es bei dem Treffen auch um Qt 4.5 und die Kompatibilität zu Qt 4.4. Weil in der Vorgängerversion von Qt noch einige Bugs steckten, wurde für KDE 4.2 mit Workarounds gearbeitet. Nachdem diese Fehler nun in Qt 4.4 gefixt wurde, sind auch die Workarounds nun nicht mehr notwendig. Sie führen allerdings zu Fehlern, wenn Entwickler versuchen, KDE 4.2 mit Qt 4.5 zu kombinieren. Trunk arbeitet jedoch mittlerweile mit Qt 4.5.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 3 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...
ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.