Penumbra: Requiem für Linux erschienen

Penumbra: Requiem für Linux erschienen

Tim Schürmann
21.11.2008

Spielehersteller Frictional Games hat mit Penumbra: Requiem ein Zusatzpaket für das Horroradventure Penumbra: Black Plague veröffentlicht. Im Gegensatz zu zum Hauptspiel, das mit einer spannenden und beklemmenden Handlung aufwarten konnte, besteht die Erweiterung im Wesentlichen aus einer Ansammlung von Rätseln, die es in insgesamt 9 Leveln zu lösen gilt. Penumbra: Requiem orientiert sich damit mehr an Spielen wie Portal, denn an richtigen Adventures.

Die dünne Handlung beginnt dort, wo Penumbra: Black Plague endet: Protagonist Philip erhält von einem Unbekannten einen Schlag auf den Hinterkopf und wacht in einer Art Grabkammer mit mehreren Zimmern auf. Der Spieler erhält nun die Aufgabe, den Helden aus seinem Gefängnis zu befreien. Ähnlich wie in einem Actionspiel steuert er Philip aus der Ich-Perspektive durch eine düstere 3D-Welt. Deren Grafik will Frictional Games noch einmal wesentlich aufpoliert haben. Hier sollte man jedoch keine Wunder erwarten: Schon das Hauptprogramm wirkte optisch altbacken und blieb hinter dem aktuellen Stand der Technik zurück. Des Weiteren müssen Linux-Spieler auf eine deutsche Fassung verzichten, bislang gibt es nur eine englische Version.

Linux-Nutzern bietet Frictional Games alle drei der bisher veröffentlichten Teile der Penumbra-Reihe als Sammlung für 35 Dollar an. Die Erweiterung Penumbra: Requiem kostet alleine knapp 10 Dollar.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...