Patch für ReiserFS entfernt den großen Kernel-Lock

Patch für ReiserFS entfernt den großen Kernel-Lock

Kill-BKL v2

Marcel Hilzinger
03.08.2009 Obwohl ReiserFS eigentlich schon zu den Veteranen der Journaling Filesystems gehört und sich Ext3/4 als Linux-Standarddateisystem etabliert hat, sorgt ein neuer Patch für deutliche Verbesserungen im Dateisystem.

Der von Frederic Weisbecker geschriebene und jetzt auf der Kernel-Mailingliste zur Integration in den Kernel eingereichte Kill-bkl-Patch ersetzt den bisherigen Locking-Mechanismus von ReiserFS (Big Kernel Lock, bkl) durch ein granulareres Locking-System, das per Superblock arbeitet, also praktisch für jedes ReiserFS-Dateisystem einen separaten Locking-Vorgang ermöglicht. Das führt bei großen Installationen zu einem spürbaren Performance-Vorteil.

Laut ersten Messungen von Frederic profitieren auch Single-Thread und Multithread-Vorgänge vom granularen Locking-Mechanismus. Den Patch zur aktuellen ReiserFS-Version gibt es hier als Diff-Datei oder im entsprechenden Git-Baum.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...