Partitionierungstool GParted unterstützt verschlüsselte Dateisysteme

Partitionierungstool GParted unterstützt verschlüsselte Dateisysteme

GParted 0.28.0 veröffentlicht

Tim Schürmann
15.02.2017 Das grafische Werkzeug GParted hilft bei der Partitionierung von Datenträgern. Die jetzt freigegebene Version 0.28.0 unterstützt erstmals auch mit LUKS verschlüsselte Dateisysteme – derzeit allerdings noch eingeschränkt.

GParted 0.28.0 erlaubt lediglich Aktionen, die keine Passphrase erfordern. So kann das Tool Dateisysteme innerhalb eines geöffneten LUKS Volumes kopieren, manipulieren und in der Größe verändern. Zudem kann GParted 0.28.0 geschlossene Volumes verschieben. Die Größenänderung setzt einen Linux-Kernel ab Version 3.6 und libparted ab Version 3.2 voraus.

Insbesondere kann GParted noch nicht mit LUKS verschlüsselte Volumes selbstständig erstellen, öffnen oder schließen. Die Entwickler empfehlen zudem vor der Bearbeitung unbedingt ein Backup anzulegen – das gelte insbesondere bei verschlüsselten Partitionen.

Neben den genannten neuen Funktionen erhielt GParted 0.28.0 zahlreiche Fehlerkorrekturen und aktualisierte Übersetzungen.

Ähnliche Artikel

  • Neue Version des Partitionierungstools GParted kennt UDF-Dateisysteme
    Die Macher des Partitionierungstools GParted haben eine neue Version veröffentlicht und zudem ihr entsprechendes Live-System aktualisiert. Größte Neuerung ist die Unterstützung des UDF-Dateisystems.
  • GParted 0.26.0 veröffentlicht
    Das beliebte grafische Partitionierungstool GParted ist in einer neuen Version zu haben. Die kann ab sofort auch mit LUKS verschlüsselte Partitionen identifizieren und zumindest eingeschränkt lesend zugreifen.
  • GParted und GParted Live in Version 0.21.0 erschienen
    Nachdem die Entwickler des beliebten Partitionierungstools GParted bereits vorgestern eine neue Version veröffentlicht hatten, schieben sie jetzt eine aktualisierte Fassung des Live-Systems "GParted Live" nach. In beiden Fällen gibt es einige kleine, unter Umständen wichtige Änderungen.
  • GParted 0.24.0 veröffentlicht
    Das grafische Partitionierungstool GParted ist in einer neuen Version erhältlich. Neben überarbeiteten Übersetzungen und zahlreichen Fehlerkorrekturen gibt es auch ein paar kleinere Neuerungen.
  • GParted 0.22.0 erschienen
    Die neue Version des beliebten grafischen Partitionierungstools GParted unterstützt jetzt auch GPT-Partitionsnamen sowie komplett unpartitionierte, aber formatierte Laufwerke. Dazu kommen wie immer zahlreiche Fehlerkorrekturen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...