NTFS trotz kaputter Sektoren verkleinern

Parted Magic 2013_06_15

Parted Magic 2013_06_15

Mathias Huber
17.06.2013
Parted Magic, eine Live-Distribution zum Bearbeiten von Partitionen, ist in der aktualisierten Version 2013_06_14 erhältlich.

Die Entwickler haben die Mount-Anwendung überarbeitet. Sie aktualisiert den Status nun automatisch und unterstützt den Device Mapper sowie Smartphones, Kameras und den E-Book-Reader Kindle. Das zentrale Programm Gparted erhielt einige Patches, damit es sich zum Ändern der Größe von NTFS-Partitionen mit kaputten Sektoren eignet. Das ist zwar der Wunsch vieler Anwender, widerspricht aber der Empfehlung der Gparted-Entwickler. Die Lösung: Das System bringt nun zwei verschiedene Gparted-Binaries mit, von denen eines zum Bearbeiten der NTFS-Partitionen geeignet ist.

Zu den weiteren Neuerungen gehört eine Bildschirmsperre, ein neu gestaltetes Wallpaper und Logging für das Tool zum Löschen der Festplatte. Aktualisierte Software gibt es in Form von Clonezilla 3.3.40, DRBL 2.3.28, und Partclone 0.2.61. Der Kernel trägt die Nummer 3.8.13.

Weitere Informationen sowie Images zum Herunterladen finden sich auf der Parted-Magic-Homepage

Ähnliche Artikel

Kommentare