NTFS trotz kaputter Sektoren verkleinern

Parted Magic 2013_06_15

Parted Magic 2013_06_15

Mathias Huber
17.06.2013
Parted Magic, eine Live-Distribution zum Bearbeiten von Partitionen, ist in der aktualisierten Version 2013_06_14 erhältlich.

Die Entwickler haben die Mount-Anwendung überarbeitet. Sie aktualisiert den Status nun automatisch und unterstützt den Device Mapper sowie Smartphones, Kameras und den E-Book-Reader Kindle. Das zentrale Programm Gparted erhielt einige Patches, damit es sich zum Ändern der Größe von NTFS-Partitionen mit kaputten Sektoren eignet. Das ist zwar der Wunsch vieler Anwender, widerspricht aber der Empfehlung der Gparted-Entwickler. Die Lösung: Das System bringt nun zwei verschiedene Gparted-Binaries mit, von denen eines zum Bearbeiten der NTFS-Partitionen geeignet ist.

Zu den weiteren Neuerungen gehört eine Bildschirmsperre, ein neu gestaltetes Wallpaper und Logging für das Tool zum Löschen der Festplatte. Aktualisierte Software gibt es in Form von Clonezilla 3.3.40, DRBL 2.3.28, und Partclone 0.2.61. Der Kernel trägt die Nummer 3.8.13.

Weitere Informationen sowie Images zum Herunterladen finden sich auf der Parted-Magic-Homepage

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...