Parted Magic 2.0 mit neuem Tool Visparted

Parted Magic 2.0 mit neuem Tool Visparted

Mathias Huber
12.02.2008

Das Linux-Live-System Parted Magic erlaubt das Bearbeiten von Festplatten-Partitionen in zahlreichen Formaten. Version 2.0 setzt erstmals auf das GUI-Tool Visparted.

Bei dem Programm handelt es sich um einen Fork des grafischen Werkzeugs Gparted 0.3.3. Zusätzlich zu den Funktionen seines Vorfahren lassen sich mit Visparted Mausklick Festplatten löschen und Partitionen einhängen. Beim Mounten öffnet sich zusätzlich ein Dateimanager und zeigt den Inhalt der eingehängten Verzeichnisse. Visparted unterstützt nach Angaben der Macher unter anderem die Dateisysteme Ext2, Ext3,FAT32, HFS+, JFS, NTFS, Reiser4 und XFS. Eine vollständige Übersicht gibt eine Tabelle auf der Parted-Homepage.

Das System verwendet den Kernel 2.6.23.13 und belegt nur rund 40 MByte, sodass das bootfähige Image beispielsweise auf eine CD im Visitenkartenformat passt. Aus Platzgründen übernimmt Busybox die Funktion einiger Unix-Kommandos, Ddrescue und Cfdisk sind dennoch an Bord. Zusammen mit Dropbear SSH, XFCE-Oberfläche und Firefox-Browser ergibt Parted Magic ein vollständiges Mini-System zum Partitionieren, zur Datenrettung und zum Recherchieren im Web.

Zum Download stehen Images für Mini-CDs, USB-Sticks und für das Netzwerk-Booten per PXE. Zufriedene Anwender bittet das Projekt um eine kleine Spende via Paypal.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...