Parted Magic 2.0 mit neuem Tool Visparted

Parted Magic 2.0 mit neuem Tool Visparted

Mathias Huber
12.02.2008

Das Linux-Live-System Parted Magic erlaubt das Bearbeiten von Festplatten-Partitionen in zahlreichen Formaten. Version 2.0 setzt erstmals auf das GUI-Tool Visparted.

Bei dem Programm handelt es sich um einen Fork des grafischen Werkzeugs Gparted 0.3.3. Zusätzlich zu den Funktionen seines Vorfahren lassen sich mit Visparted Mausklick Festplatten löschen und Partitionen einhängen. Beim Mounten öffnet sich zusätzlich ein Dateimanager und zeigt den Inhalt der eingehängten Verzeichnisse. Visparted unterstützt nach Angaben der Macher unter anderem die Dateisysteme Ext2, Ext3,FAT32, HFS+, JFS, NTFS, Reiser4 und XFS. Eine vollständige Übersicht gibt eine Tabelle auf der Parted-Homepage.

Das System verwendet den Kernel 2.6.23.13 und belegt nur rund 40 MByte, sodass das bootfähige Image beispielsweise auf eine CD im Visitenkartenformat passt. Aus Platzgründen übernimmt Busybox die Funktion einiger Unix-Kommandos, Ddrescue und Cfdisk sind dennoch an Bord. Zusammen mit Dropbear SSH, XFCE-Oberfläche und Firefox-Browser ergibt Parted Magic ein vollständiges Mini-System zum Partitionieren, zur Datenrettung und zum Recherchieren im Web.

Zum Download stehen Images für Mini-CDs, USB-Sticks und für das Netzwerk-Booten per PXE. Zufriedene Anwender bittet das Projekt um eine kleine Spende via Paypal.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...