Pardus 2009.1 ist fertig

Pardus 2009.1 ist fertig

Anthropiodes Virgo

Marcel Hilzinger
19.01.2010 Das Pardus-Projekt hat Relase 2009.1 zum Download freigegeben. Die wichtigsten Neuerungen sind Ext4 als Standard-Dateisystem und KDE 4.3.4 als Desktop.

Neben einem rundum erneuerten KDE-4-Desktop haben die Pardus-Entwickler auch an den systemeigenen Tools PiSi, Comar und Yali stark gefeilt. So zeigt sich das Installationsprogramm Yali in einem neuen Gewand und mit vereinfachten Eingabemasken. Der Paketmanager PiSi arbeitet durch einen neuen Caching-Mechanismus deutlich flotter und erhielt Support für Delta-Pakete. Das Init-System Mudur sorgt für schnellere Bootzeiten, in das KDE-Kontrollzentrum integrierte Module sorgen für eine einfache Administration des Rechners.

Der Boot-Dialog der Install-Version "Kurulan" in Türkisch.
Kaptan hilft beim ersten Setup des Rechners.

Die Hauptkomponenten des aktuellen Release 2009.1 mit dem Codenamen "Anthropiodes Virgo" sind:

  • Kernel 2.6.31.11
  • KDE 4.3.4
  • OpenOffice 3.1
  • Firefox 3.5.7
  • Gimp 2.6.8
  • Xorg 1.6.5
  • Python 2.6.4
  • Gcc 4.3.3
  • Glibc 2.9

Wie üblich steht auch die aktuelle Version als Live-CD (Calisan) oder Installations-CD (Kurulan) in der 32-Bit-Version zum Download bereit.

Pardus-Nutzer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz finden im deutschen Pardus-Forum Hilfe bei technischen oder allgemeinen Fragen, Details zu der vom türkischen Nationalen Forschungsinstitut für Elektronik und Kryptologie (TÜBITAK/UEKAE) entiwckelten Distribution verrät dieser LinuxUser-Artikel zu Pardus 2008.4.

Pardus 2009.1 Download: Live-CD, Installations-CD

Pardus 2009.1 kommt mit einem eigens für die Distribution gestaltetem Icon-Theme.

Ähnliche Artikel

  • Release Candidate von Pardus 2009.1 fertig
    Das Pardus-Team hat den ersten Release-Kandidaten der neuen Pardus-Version mit der etwas verwirrenden Versionsnummer 2009.1 zum Download freigegeben.
  • Anatolischer Leopard
    Die türkische Distribution Pardus Linux überzeugt mit einem runden Konzept, hoher Benutzerfreundlichkeit und topaktueller Software.
  • Pardus GNU/Linux 2009.2 freigegeben
    Das in Zusammenarbeit mit dem wissenschaftlichen Forschungsrat der Türkei (TÜBITAK) und dem türkischen Forschungsinstitut für Elektronik und Kryptologie (UEKAE) entwickelte Pardus GNU/Linux liegt mittlerweile in Version 2009.2 vor.
  • Anatolischer Leopard
    Beim Stichwort Türkei fällt den meisten Deutschen vermutlich Istanbul und die schönen Badestrände ein. Es gibt jedoch etwas noch schöneres: die Linux-Distribution Pardus.
  • Umfangreiches Handbuch zum Pardus-Paketmanager Pisi
    Die deutsche Pardus-Community arbeitet an einem umfangreichen Handbuch zur Paketverwaltung von Pardus GNU/Linux. Jetzt gibt es eine erste Vorabversion zum freien Download.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...