Pardus 2009.1 ist fertig

Pardus 2009.1 ist fertig

Anthropiodes Virgo

Marcel Hilzinger
19.01.2010 Das Pardus-Projekt hat Relase 2009.1 zum Download freigegeben. Die wichtigsten Neuerungen sind Ext4 als Standard-Dateisystem und KDE 4.3.4 als Desktop.

Neben einem rundum erneuerten KDE-4-Desktop haben die Pardus-Entwickler auch an den systemeigenen Tools PiSi, Comar und Yali stark gefeilt. So zeigt sich das Installationsprogramm Yali in einem neuen Gewand und mit vereinfachten Eingabemasken. Der Paketmanager PiSi arbeitet durch einen neuen Caching-Mechanismus deutlich flotter und erhielt Support für Delta-Pakete. Das Init-System Mudur sorgt für schnellere Bootzeiten, in das KDE-Kontrollzentrum integrierte Module sorgen für eine einfache Administration des Rechners.

Der Boot-Dialog der Install-Version "Kurulan" in Türkisch.
Kaptan hilft beim ersten Setup des Rechners.

Die Hauptkomponenten des aktuellen Release 2009.1 mit dem Codenamen "Anthropiodes Virgo" sind:

  • Kernel 2.6.31.11
  • KDE 4.3.4
  • OpenOffice 3.1
  • Firefox 3.5.7
  • Gimp 2.6.8
  • Xorg 1.6.5
  • Python 2.6.4
  • Gcc 4.3.3
  • Glibc 2.9

Wie üblich steht auch die aktuelle Version als Live-CD (Calisan) oder Installations-CD (Kurulan) in der 32-Bit-Version zum Download bereit.

Pardus-Nutzer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz finden im deutschen Pardus-Forum Hilfe bei technischen oder allgemeinen Fragen, Details zu der vom türkischen Nationalen Forschungsinstitut für Elektronik und Kryptologie (TÜBITAK/UEKAE) entiwckelten Distribution verrät dieser LinuxUser-Artikel zu Pardus 2008.4.

Pardus 2009.1 Download: Live-CD, Installations-CD

Pardus 2009.1 kommt mit einem eigens für die Distribution gestaltetem Icon-Theme.

Ähnliche Artikel

  • Anatolischer Leopard
    Die türkische Distribution Pardus Linux überzeugt mit einem runden Konzept, hoher Benutzerfreundlichkeit und topaktueller Software.
  • Release Candidate von Pardus 2009.1 fertig
    Das Pardus-Team hat den ersten Release-Kandidaten der neuen Pardus-Version mit der etwas verwirrenden Versionsnummer 2009.1 zum Download freigegeben.
  • Umfangreiches Handbuch zum Pardus-Paketmanager Pisi
    Die deutsche Pardus-Community arbeitet an einem umfangreichen Handbuch zur Paketverwaltung von Pardus GNU/Linux. Jetzt gibt es eine erste Vorabversion zum freien Download.
  • Pardus GNU/Linux 2009.2 freigegeben
    Das in Zusammenarbeit mit dem wissenschaftlichen Forschungsrat der Türkei (TÜBITAK) und dem türkischen Forschungsinstitut für Elektronik und Kryptologie (UEKAE) entwickelte Pardus GNU/Linux liegt mittlerweile in Version 2009.2 vor.
  • Pardus 2011 im Kurztest
    Pardus gilt unter Kennern schon lange als Geheimtipp. Mit dem neuen Major-Release 2001 schickt sich das türkische Linux an, zu den ganz großen Distributionen aufzuschließen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 2 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 3 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...
Ubuntu 16 LTE installiert, neustart friert ein
Matthias Nagel, 10.09.2016 01:16, 3 Antworten
hallo und guten Abend, hab mich heute mal darangewagt, Ubuntu 16 LTE parallel zu installieren....