Parallels veröffentlicht Parallels Desktop 4

Parallels veröffentlicht Parallels Desktop 4

Parallels Desktop für Linux

Britta Wülfing
02.09.2009 Der Virtualisierungsanbieter Parallels bietet die Version 4 seiner gleichnamigen Desktop-Virtualisierung jetzt auch für Windows- und Linux-Betriebssysteme an.

Bislang gab es die Desktop-Variante der Virtualisierungslösung der schweizer Firma Parallels nur für Mac OS X, nun ist Parallels Desktop 4 ist die erste Version, die sich auch auf Linux- und Windows-Rechnern nutzen lässt. Damit ist jede beliebige Kombination von Anwendungen aus beiden Welten möglich. Unterstützt werden sowohl 32-Bit- wie 64-Bit-Betriebssysteme, ebenso die Virtualisierungstechnologien der Prozessorhersteller, Intel Vt-X und AMD-V.

Mit der neuen Version verspricht Parallels Desktop 4 gleichzeitig mehr Tempo, denn bis zu acht virtuelle CPUs und acht Gigabyte virtueller Arbeitsspeicher stehen zur Verfügung. Die graphische Oberfläche soll es dem Anwender leicht machen, die virtuellen Maschinen einzurichten, allerdings gibt es diese derzeit nur in Englisch. Auch eine Migrationshilfe bietet die Software in Form des so genannten Parallels Transporter. Hiermit sollen sich physische Windows- und Linux-Installationen in virtuelle Maschinen, kurz: VMs, zum Einsatz auf Parallels Desktop 4 umwandeln lassen. Der Parallels-Chef Serguei Belussov sieht auch auf dem Desktop einen zukunftsträchtigen Markt für Virtualisierung: "Desktop-Virtualisierung ist auf dem besten Weg, in firmenweit eingesetzten Desktop-Installationen zum alltäglichen Werkzeug der PC-Anwender zu werden," glaubt er, und verspricht mit Parallels barrierefreien Wechsel zwischen den Plattformen.

Parallels Desktop 4 für Linux und Windows gibt es im Onlineshop des Herstellers für 69,99 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Die Workstation-Varianten gibt es bereits seit längerem auch für Linux und Windows.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

NOKIA N900 einziges Linux-Smartphone? Kein Support mehr
Wimpy *, 28.08.2016 11:09, 1 Antworten
Ich habe seit vielen Jahren ein Nokia N900 mit Maemo-Linux. Es funktioniert einwandfrei, aber ich...
Scannen nicht möglich
Werner Hahn, 19.08.2016 22:33, 3 Antworten
Laptop DELL Latitude E6510 mit Ubuntu 16,04, Canon Pixma MG5450. Das Drucken funktioniert, Scann...
Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...